Apotheken Umschau wird 66!

Zum Geburtstag: "Rentner-Bravo" veräppelt sich selbst

Die Ausgabe, die kostenlos in Apothekenfilialen für Kunden ausliegt, erscheint mit dem Sonderteil „66 Jahre Rentner-Bravo“ am Samstag, dem 15. Januar.
Die Ausgabe, die kostenlos in Apothekenfilialen für Kunden ausliegt, erscheint mit dem Sonderteil „66 Jahre Rentner-Bravo“ am Samstag, dem 15. Januar.
© dpa, sab

12. Januar 2022 - 7:47 Uhr

Die deutsche Gesellschaft altert - aber die Zeiten, wo griesgrämige Rentner durch die Straßen zogen, um laute Kids zurechtzuweisen, sind lange vorbei. Die älter gewordenen Menschen von heute haben Spaß am Leben und lieben ihre Gesundheit genauso wie den Humor. Das wissen wohl auch die Redakteure der "Apotheken Umschau", die jetzt 66 Jahre alt wird. Um ihrem berühmten Spitznamen gerecht zu werden, haben sie sich jetzt zum Geburtstag etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Mit Lauterbach und Drosten: Star-Report zu Virus-VIPs

Die Zeitschrift "Apotheken Umschau" greift den ihr oftmals anhängenden Spitznamen "Rentner-Bravo" jetzt selbst auf und veröffentlicht einen Teil der neuen Ausgabe im Jugendmagazin-Look. Das teilte der Verlag Wort & Bild in Baierbrunn am Montag der Deutschen Presse-Agentur mit. Hintergrund der Aktion ist das 66 Jahre lange Bestehen des Gesundheitsmagazins.

Auf zehn Seiten "Rentner-Bravo", die in der Ausgabe integriert ist, gibt es eine Comic-Love-Story zwischen einem Apotheker und einer Kundin, auf dem Cover des Sonderteils ist Ärztin, Autorin ("Alt werde ich später") und Schauspielerin Marianne Koch abgebildet und die Dr.-Sommer-Sprechstunde gibt Tipps für die Liebe. In einem "Star-Report zu Virus-VIPs" geht es unter anderen um Karl Lauterbach und Christian Drosten.

Die Ausgabe, die kostenlos in Apothekenfilialen für Kunden ausliegt, erscheint mit dem Sonderteil "66 Jahre Rentner-Bravo" am Samstag, dem 15. Januar. Die "Apotheken Umschau" gibt es seit 1956. (dpa/ija)