Prof. Timo Ulrichs klärt auf

Ansteckung trotz AHA-Regeln - wie kann das sein?

05. März 2021 - 11:15 Uhr

Prof Ulrichs: Ansteckungsgefahr in Innenräumen höher

Seit geraumer Zeit gilt: Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen. Doch trotzdem stecken sich täglich tausende Menschen neu an. Deshalb fragen sich unsere Zuschauer, wieso es immer noch so viele Neuinfektionen gibt? Professor Ulrichs klärt auf.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Prof Ulrichs: Ansteckungsgefahr in Innenräumen höher

"Es ist tatsächlich so, dass das hauptsächlich in Innenräumen passiert, verrät Professor Ulrichs im Talk mit der RTL-Reporterin Doro Steitz. An der frischen Luft sei das Ansteckungsrisiko geringer. Er stellt jedoch auch fest, dass der Anteil der Neuinfizierten in der Altersgruppe Ü80 stark abnimmt. Das kann daran liegen, dass diese Altersgruppe schon geimpft wurde. Somit gibt es Hoffnung, dass mit den Covid19 Impfungen auch die Zahlen der Neuinfektionen sinken.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.

Wie verändert die Krise das soziale Miteinander? Viele Menschen sind hilfsbereit und rücksichtsvoll. Andere kontrollieren ihre Mitmenschen. Sehen Sie hierzu "Corona-Denunzianten - Blockwarte oder Lebensretter?"

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem Podcast "Wir und Corona".