RTL News>News>

Anspannung wegen Terror an Deutschlands Flughäfen - Bundespolizei ist alarmiert

Airport Stuttgart wurde offenbar ausgespäht

Anspannung wegen Terror an Deutschlands Flughäfen - Bundespolizei ist alarmiert

Alarmbereitschaft am Flughafen Stuttgart

Die Bundespolizei hat ihre Sicherheitsmaßnahmen an den deutschen Flughäfen massiv verstärkt. Zudem sucht die Polizei in Zusammenhang mit einem möglicherweise geplanten Terroranschlag auf den Flughafen Stuttgart nach vier Verdächtigen. Sie sollen das Flughafengelände ausgespäht haben.

Die Bundespolizei hat offenbar vier Verdächtige im Visier

Die Bundespolizei hat die 14 größten deutschen Flughäfen angewiesen, ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit zu legen. Die Beamten vor Ort sind schwer bewaffnet und nach eigener Aussage auf alle Lagen vorbereitet.

Der Hintergrund: Vergangene Woche wurde der Flughafen Stuttgart zwei Mal als Terrorziel ausgespäht. Die Bundespolizei hat offenbar drei Verdächtige im Visier, mindestens einer von ihnen gilt als islamistischer Gefährder.

Verdächtige Ausspähversuche auch in Paris

Zwei der Gesuchten seien Vater und Sohn und stammten aus Nordrhein-Westfalen, hieß es. Sie seien bereits vergangene Woche der französischen Polizei aufgefallen, als sie am Pariser Flughafen Charles de Gaulle Fotos machten. Das waren offenbar auch die beiden Männer, die am Stuttgarter Flughafen gesichtet wurden. Sie konnten demnach anhand von Videoaufzeichnungen identifiziert werden.

Nach Hinweisen französischer Behörden wurden bereits am Mittwochabend in Stuttgart sowie dann auch an den Flughäfen Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden und Mannheim die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Polizei: Solche Maßnahmen gibt es immer wieder zur Weihnachtszeit

Die Maßnahmen an den baden-württembergischen Flughäfen seien eine "reine Vorsichtsmaßnahme", teilte die Polizei mit. "Derartige Hinweise oder Vorkommnisse gibt es immer wieder, vor allem um die Weihnachtszeit."

Gerade nach der schrecklichen Tat in Straßburg müsse man weiter wachsam sein. Bei dem Anschlag in der Stadt im Elsass waren fünf Menschen ums Leben gekommen.