Zeichen vor dem Anpfiff

Bundesliga gedenkt der Opfer des rassistischen Anschlags in Hanau

© dpa, Handout, hak nwi

19. Februar 2021 - 22:45 Uhr

Profifußball setzt ein Zeichen

Die Bundesligaclubs von Arminia Bielefeld und VfL Wolfsburg haben vor dem Freitagsspiel am ersten Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau der Todesopfer gedacht. Die Kapitäne der Mannschaften – Fabian Klos und Koen Casteels – zeigten vor dem Anpfiff ein Schild mit der Aufschrift "Niemals vergessen!".

Die Teams meldete sich auch auf Twitter zu Wort. So schrieben beide Mannschaften die Namen der Verstorbenen. "Diese Namen sind heute wichtiger als unsere Startaufstellung", twitterte der VfL Wolfsburg.

Am 19. Februar 2020 hatte ein 43-jähriger Deutscher in Hanau neun Menschen erschossen: Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov. Anschließend tötete er seine Mutter und sich selbst.

Vor dem Anschlag hatte der Attentäter Pamphlete und Videos mit Verschwörungstheorien und rassistischen Ansichten im Internet veröffentlicht.

Überlebender des Anschlags: "Das kann man nicht verarbeiten"

RTL.de/dpa