Anschlag auf US-Stützpunkt in Afghanistan

Bei einem Granatenanschlag auf einen Nato-Stützpunkt im Norden Afghanistans sind am Sonntag sieben US-Militärausbilder verwundet worden. Demonstranten schleuderten den Sprengsatz nach Angaben der Polizei auf die Basis in Kundus. Die Nato bestätigte eine Explosion außerhalb eines Stützpunktes, wollte jedoch keine weiteren Angaben machen.

Aufgebrachte Afghanen demonstrieren seit Tagen gegen die Verbrennung von Koran-Schriften durch US-Truppen. Dabei sind mittlerweile fast 30 Menschen ums Leben gekommen.