Anschlag auf Nato-Konvoi

Ein Selbstmordattentäter hat nordöstlich der afghanischen Hauptstadt Kabul einen Konvoi der Internationalen Schutztruppe Isaf angegriffen und dabei mindestens vier Menschen verletzt. Der Täter habe in der Provinz Kapisa ein mit Sprengstoff beladenes Auto neben mehreren Militärfahrzeugen in die Luft gesprengt, teilte die Provinzregierung mit. Zunächst war unklar, ob es sich bei den Opfern um Soldaten oder Zivilisten handelt. Die Taliban bekannten sich zu der Tat.