Blick hinter die Kulissen

Anpacken, statt abwarten: Sängerin unterstützt das Bremer Impfzentrum

27. Januar 2021 - 17:35 Uhr

Sängerin Sara Dähn hat alle Hände voll zu tun im Impfzentrum

Das Impfzentrum in Bremen macht aktuell Schlagzeilen. Und zwar fast durchweg positive. Der "Bremer Weg" gilt als erfolgreich. Aktuell sind hier 2,4 Prozent der Bevölkerung geimpft, bundesweit liegt der Schnitt nur bei 2 Prozent. Über die Impfquoten informiert das Robert Koch Institut täglich online. Dass das Impfen in Bremen scheinbar schneller läuft, als in anderen Bundesländern, hat mehrere Gründe. Ein Grund ist sicherlich auch Sängerin Sara Dähn. Statt auf der Bühne mit ihrer Band "Voice over Piano" arbeitet sie jetzt in der Personalplanung des Impfzentrums. Warum Saras Telefon ständig klingelt und welche spannenden Einblicke unser Team hinter die Kulissen bekommen konnte, das sehen Sie im Video.

Der Bremer Weg - Wirtschaft und Politik bündeln Kräfte

Besonders leidet auch in dem Stadtstaat die Wirtschaft unter der Pandemie. Und die wollte möglicherweise nicht darauf warten, dass die Politik alleine die Impfkampagne plant und organisiert. Namenhafte Unternehmen wie die Zech Group, ATLANTIC Hotels, JOKE Event AG und auch die Handelskammer Bremen sind bei der "Initiative Bremen impft" dabei. In einer Pressemitteilung heißt es, man wolle "Hilfe dabei leisten, dass wir Bremen so schnell wie es geht geimpft bekommen, damit wir alle das gemeinsame Ziel baldmöglichst erreichen, privat wie beruflich wieder ein ,normales' Leben führen zu können." Auch die Senatorin für Gesundheit, Claudia Bernhard, unterstützt die Initiative.