Spuren von 2 Schwangerschaften

Anne Wünsche steht zu ihren Dehnungsstreifen: Bikini-Foto ist starkes Zeichen

Anne Wünsche steht zu ihrem Körper nach zwei Schwangerschaften.
© Instagram

24. Juli 2020 - 9:57 Uhr

Anne Wünsche will lernen, ihrer Körper zu akzeptieren

Manchmal beneidet Anne Wünsche (28) Frauen, "die noch immer einen straffen, streifenlosen und schlanken Körper haben". Die Influencerin, der Follower zuletzt unterstellt haben, dass sie sich mit Bildbearbeitung schlanker schummelt, gibt offen zu, dass sie mit den Spuren ihrer zwei Schwangerschaften durchaus hadert. Trotzdem zeigt sie jetzt bewusst ihre Dehnungsstreifen ganz offen.

„Größtenteils stehe ich aber mittlerweile drüber“

"Ich habe echt lange gebraucht meine Streifen zu akzeptieren, ich meine, die sind überall! Brust, Beine, Po und Bauch...im Sonnenlicht leuchten sie sogar Silber. Also, verstecken kann ich sie nicht", schreibt Anne Wünsche, Mutter von Miley Melodie (6) und Juna Malia (4), zu einem Foto, auf dem sie im Bikini posiert und ihre Schwangerschaftsstreifen deutlich zu sehen sind.

Anne arbeitet aber daran, nett zu sich selbst zu sein, wenn sie ihren Körper betrachtet. Das gelingt ihr allerdings nicht immer, wie sie zugibt: "Wenn ich heute vor dem Spiegel stehe, versuche ich das mit Humor zu nehmen und nenne mich selbst Streifenhörnchen. Das klappt mal ganz gut und mal verzweifle ich daran und beneide die Frauen, die noch immer einen straffen, streifenlosen und schlanken Körper haben. Ist halt so. Größtenteils stehe ich aber mittlerweile drüber."

Die Dehnungsstreifen trage sie "nicht mit Stolz", aber sie habe sie akzeptiert und schäme sich nicht dafür. Deshalb zeigt sie sich auch bewusst im Bikini bei Instagram – mit allen Streifen.  Und setzt dazu den Hashtag #fürmehrrealitätaufinstagram.

Im Video: Anne Wünsches Leben als Mama ist nicht immer einfach