RTL News>Stars>

Anna Sorokin bleibt weiter in Gewahrsam der US-Einwanderungsbehörde

Abschiebung zum zweiten Mal gescheitert

Anna Sorokin bleibt weiter in Gewahrsam der US-Einwanderungsbehörde

Anna Sorokin sollte eigentlich längst aus den USA abgeschoben worden sein.
Anna Sorokin sollte eigentlich längst aus den USA abgeschoben worden sein.
jga, dpa, Richard Drew

Eigentlich sollte Anna Sorokin am 15. März in einem Flugzeug sitze n, das die bekannte Hochstaplerin zurück in ihre Heimat Deutschland bringen sollte. Doch die 31-Jährige wehrte sich erfolgreich gegen die Abschiebung aus den USA. Seitdem befindet sich Anna unter Aufsicht der US-Immigrationsbehörde . Sprich: Sie sitzt wieder hinter Gittern. Bis über ihre geplante Abschiebung endgültig entschieden ist. Jetzt gibt’s dazu ein Update von der ICE, also der US-Einwanderungs- und Zollbehörde.

Anna Sorokin weiter in Gewahrsam

Auf Anfrage von RTL schickt die U.S. Immigration and Customs Enforcement (ICE) folgende Stellungnahme zu Anna Sorokin: „Am 25. März 2021 nahm die ICE Anna Sorokin, 31, eine deutsche Staatsbürgerin, die wegen versuchten schweren Diebstahls ersten Grades, schweren Diebstahls zweiten Grades, schweren Diebstahls dritten Grades und Diebstahls von Dienstleistungen verurteilt wurde, in Gewahrsam. Im November 2021 gab das Board of Immigration Appeals (BIA) Sorokins Dringlichkeitsantrag auf Aufschub statt. Am 21. März wurde Sorokin vom 2nd Circuit Court ein weiterer Aufschub der Abschiebung gewährt. Sie befindet sich bis zu ihrer Abschiebung weiterhin in ICE-Gewahrsam."

Im Video: Das ganze Abschiebechaos um Anna Sorokin

Abschiebe-Krimi um berühmte Anna Sorokin geht weiter Doch nicht abgeschoben!
02:20 min
Doch nicht abgeschoben!
Abschiebe-Krimi um berühmte Anna Sorokin geht weiter

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Weil Annas Visum abgelaufen ist, soll sie die USA verlassen

2017 flog Anna Sorokins Hochstaplerei auf und sie wurde verhaftet. Ihr wurde vorgeworfen, als Fake-Erbin Banken betrogen, ein Privatjet gestohlen, Hotelrechnungen nicht bezahlt und die New Yorker Elite nach Strich und Faden betrogen zu haben. Anna verbüßte eine vierjährige Haftstrafe. Im Februar 2021 wurde sie entlassen. Nur wnenge Wochen später, im März 2021, wurde sie nei einer Routinekontrolle im Büro der ICE wieder verhaftet. Grund dafür: das Visum der gebürtigen Russin war abgelaufen. Seitdem sitzt Anna, deren verrückte Betrugsgeschichte von Netflix mit dem Titel „Inventing Anna“ verfiltmt wurde, in Abschiebehaft. (csp)