Anklage in den USA: Kandahar-Killer droht Todesstrafe

11. Februar 2016 - 16:34 Uhr

Sieben Monate nach einem Gemetzel an Zivilisten mit 16 Toten in Afghanistan muss der US-Unteroffizier Robert Bales die Todesstrafe fürchten. Bei einer Anhörung auf dem Militärstützpunkt Fort Lewis forderte die Staatsanwaltschaft einen Prozess vor einem Militärgericht mit möglicher Todesstrafe, berichteten US-Medien. Bales Verbrechen sei schlimm und verabscheuungswürdig, sagte Staatsanwalt Rob Stelle laut 'The News Tribune'.

Dem 39-Jährigen wird vorgeworfen, 16 Zivilisten in der Provinz Kandahar vorsätzlich getötet zu haben.