Angeblicher Insider hat ausgeplaudert

Angelina Jolie: Total frustriert, weil sie einfach keinen Kerl findet?

Angelina Jolie
Angelina Jolie
© imago images/Runway Manhattan, Paolo Pizzi via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. März 2021 - 12:48 Uhr

Ihr „böses“ Image soll schuld an Angelinas Einsamkeit sein

Angelina Jolie soll sich bitter darüber beklagt haben, dass sie seit der Trennung von Brad Pitt keinen Mann mehr findet. Und wer ist schuld daran? Indirekt die Medien, die ihr während des Scheidungskrieges ein "böses" Image verpasst haben, das potentielle Verehrer abschreckt. Genau solch ein Medium, nämlich der "National Enquirer" hat 2020 diese Story über die angeblich verzweifelte und vereinsamte Angelina gebracht – natürlich ohne sich eine Mitschuld zu geben. Aber so verzweifelt und frustriert wirkt Angelina eigentlich gar nicht ….

Angelina Jolie habe sich „bei jedem beklagt, dass niemand sie daten möchte“

Ein Insider aus Angelinas Umfeld soll dem "National Enquirer" gegenüber gesagt haben, dass "Männer in Hollywood bei einer Frau, die Ärger bedeuten könne, sofort auf Distanz gehen. Und eine Menge Leute würden denken, dass Angelina eine einschüchternde und gemeine Frau ist - nach dem, was sie Brad Pitt angetan hat." Dazu gehöre auch, dass sie ihm sein angebliches neues Liebesglück nicht gönne, nachdem es Anfang 2020 Spekulationen um ein Liebescomeback mit Jennifer Aniston gab und er kurzzeitig mit dem deutschen Model Nicole Poturalski liiert gewesen sein soll. Angelina sei laut der Quelle frustriert, weil Brad wieder glücklich sei und sie niemanden finde. Sie habe sich "bei jedem beklagt, dass niemand sie daten möchte".

Erschwerend käme hinzu, dass ihr Lebensstil und ihre humanitären Projekte es für sie kompliziert machen, eine Beziehung zu führen. "Und ihre Persönlichkeit tut ihr da auch keine Gefallen", so der angebliche Insider gegenüber dem "National Enquirer".

Eigentlich möchte Angelina nur „heilen“

Dass sie vergeblich auf Männerjagd sei, davon hat Angelina Jolie in ihrem aktuellen Interview mit der britischen "Vogue" allerdings nichts erwähnt . Da wirkt sie auch weniger verzweifelt, als vielmehr reflektiert. Sie habe sich nach der Trennung von Brad hauptsächlich darauf konzentriert "zu heilen". "Die letzten Jahre waren ziemlich hart. Aber so langsam kehrt das Leben zurück, so wie Eis im Frühling schmilzt und das Blut wieder durch den Körper pumpt. Aber so ganz bin ich noch nicht wieder da. Ich hoffe aber, dass es bald soweit ist", erklärte Angelina dort.

Die US-Webseite "GossipCop" will aus Angelinas Umfeld bestätigt bekommen haben, dass es der Schauspielerin in den letzten Jahre hauptsächlich um das Glück ihrer Kinder nach der Scheidung gegangen sein soll.

Im Video: Angelina Jolie spricht ganz offen über ihre Mutter-Qualitäten

Wichtig sei Angelina dabei, dass ihre Kids die Wahrheit wissen und nicht dem glauben, was manche Medien schreiben. In einem Interview mit "Vogue India" sagte Angelina Jolie im August 2020: "Einige haben mein Schweigen ausgenutzt, und die Kinder sehen in den Medien Lügen über sich selbst, aber ich erinnere sie daran, dass sie ihre eigene Wahrheit und ihre eigenen Herzen kennen. Tatsächlich sind es sechs sehr mutige, sehr starke junge Menschen."

Auch interessant