RTL News>News>

Angela Merkel über Horst Seehofer: "Er ist mein Innenminister" – seine Zukunft bleibt trotzdem offen

Angela Merkel über Horst Seehofer: "Er ist mein Innenminister" – seine Zukunft bleibt trotzdem offen

Angela Merkel und Horst Seehofer
Angela Merkel äußert sich sehr diplomatisch zur Zukunft von Horst Seehofer als Innenminister.
FAB/OLA, REUTERS, Fabrizio Bensch

Kanzlerin Angela Merkel äußert sich sehr diplomatisch

"Er ist mein Innenminister" - das antwortete Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Frage, ob Horst Seehofer nicht aus dem Kabinett ausscheiden müsse. Damit stärkt sie dem CSU-Chef zwar den Rücken, eine konkrete Antwort ist das aber nicht.

Kanzlerin nennt Horst Seehofer "politisches Schwergewicht"

Sie habe mit Horst Seehofer an einigen Stellen "Krach" gehabt, vor allem in der Migrationspolitik. Er sei aber ein "politisches Schwergewicht" mit einem "sehr sozialen Herz für die Menschen". Dies solle nun aber nicht wie ein Nachruf wirken, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Veranstaltung der Süddeutschen Zeitung.

Die CDU-Politikerin sagte weiter: "Es ist auch richtig, dass die Frage, ob jemand Parteivorsitzender und Mitglied eines Kabinetts ist, nicht in einem direkten Zusammenhang steht." Angela Merkel selbst will im Dezember ihren Posten als CDU-Chefin abgeben, aber Bundeskanzlerin bleiben.

Horst Seehofer steht noch immer massiv unter Druck

Seehofer lässt nach seiner Rücktrittsankündigung als CSU-Chef weiter offen , ob und wann er auch als Innenminister abtritt. Entsprechende Fragen von Journalisten wollte er am Dienstag nicht beantworten. Der 69-Jährige hatte am Montag nach massivem Druck aus der Partei früher als erwartet seinen Rücktritt als CSU-Chef angekündigt. Minister wolle er aber bleiben, sagte Horst Seehofer.

Aus den Reihen von SPD, Grünen, Linken und FDP kamen Forderungen nach einem sofortigen Rücktritt auch vom Ministeramt. "Horst Seehofer ist ein Innenminister auf Abruf. Jeder Tag im Amt ist einer zu viel", sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch. "Eine 'Lame Duck' ist im Vergleich zu Horst Seehofer ein quietschvergnügtes Entchen."