"Alles was zählt"-Schauspieler

André Dietz: Sohn lag wegen seltener Krankheit auf der Intensivstation

29. April 2019 - 17:28 Uhr

Von der Fehlbildung ihres Sohnes wusste noch niemand

Dass Mari, die fünfjährige Tochter von André (43) und Shari Dietz (32), unter dem Angelman-Syndrom leidet, ist bekannt. Im Gespräch mit RTL.de verriet der "Alles was zählt"-Schauspieler kürzlich noch, dass er und seine Frau versuchen, ihre Leiden mit Cannabisöl zu lindern (Cannabidiol). Was bisher noch keiner wusste: Auch der Sohn (6) des Paares kam mit einer seltenen Krankheit auf die Welt. In ihrem Buch "Alles Liebe: Familienleben mit einem Gendefekt" verraten beide, dass er 2012 mit einer Analatresie geboren wurde.

"Bin komplett zusammengebrochen"

"Sein Popoloch sieht aus wie ein Bauchnabel. Verschlossen", schildert Shari Dietz den ersten Eindruck nach der Geburt ihres Sohnes im Buch. "Es gibt einen Schließmuskel, der aber offenbar nicht gut durchblutet ist und wahrscheinlich deshalb eine weißliche Färbung hat", beschreibt André. "Tatsächlich sieht es auf den ersten Blick aus, als könne da nichts rauskommen, als sei der Ausgang verschlossen." Es folgten dramatische Stunden, Wochen und Monate, wie André Dietz im Gespräch mit RTL.de erzählt. "Ich konnte es zuerst nicht glauben", sagt Dietz. Der Kleine wurde sofort in eine Kinderklinik gebracht, es gab eine Not-OP. Sein Darm hatte sich an die Harnröhre angedockt, deswegen musste in der Klinik ein künstlicher Darmausgang gelegt werden." Für das Paar ein heftiger Schlag: "Shari hat nur geweint und gesagt: 'Ich will zu meinem Baby.' Und ich bin zu Hause komplett zusammengebrochen, als ich an seinem eingerichteten Kinderzimmer vorbeigegangen bin", erzählt André Dietz.

Vier Monate muss der Kleine auf der Klinikstation verbringen. Dietz: "Als wir ihn dann das erste Mal dort gesehen haben, war er komplett verkabelt. Wir konnten ihn anfangs wegen der ganzen Kabel nicht einmal aus dem Bettchen nehmen, sondern nur sein Köpfchen streicheln. Als wir ihm danach die erste Windel angezogen haben, haben wir spontan gefeiert."

"Wir sagen, dass er das teuerste Poloch von Köln hat"

Heute hat der Sohn von André und Shari Dietz keinerlei Beschwerden mehr: "Damals war die Prognose, dass er in 10, 12 oder vielleicht auch erst 15 Jahren trocken sein wird, wenn alles gut geht", sagt AWZ-Star Dietz. "Aber glücklicherweise ist er heute schon komplett gesund. Er hat vom künstlichen Darmausgang noch eine Narbe am Bauch. Die trägt er aber mit Stolz." Weiß der Kleine über die dramatischen Monate nach seiner Geburt Bescheid? Dietz: "Wir gehen sehr offensiv mit der ganzen Geschichte um und sagen ihm im Scherz, dass er das teuerste Poloch von Köln hat."

Die Geschichte hat Shari und André Dietz  als Paar noch enger zusammengeschweißt, erzählt der Schauspieler. "Würden wir an Karma glauben, müssten wir im vorherigen Leben ziemliche Arschlöcher gewesen sein", scherzt er. "Aber wir glauben, dass Dinge einfach sind, wie sie sind und versuchen auch aus einer schlechten Situation noch etwas Gutes zu machen. Dass wir gleich zwei Kinder mit einer seltenen Krankheit bekommen haben, ist halt reiner Zufall -  wir haben das sogar untersuchen lassen."

Das Buch von Shari und André Dietz "Alles Liebe – Familienleben mit einem Gendefekt" gibt es ab sofort im Handel. (17,95 Euro, 224 Seiten, Edel Germany GmbH, ISBN 978-3-8419-0655-7)