Weihnachtswunder in Österreich

Andermatt: Lawine geht auf Skipiste nieder

27. Dezember 2019 - 8:39 Uhr

Eine mächtige Lawine hat sechs Skiläufer in den Schweizer Alpen verschüttet. Rettungskräfte bargen zwei Leichtverletzte aus den Schneemassen, wie die Polizei im Wintersportort Andermatt mehrere Stunden nach dem Unglück am zweiten Weihnachtsfeiertag mitteilte. Vier Menschen hätten sich unverletzt aus dem Schnee befreien können oder seien von Rettern während einer großangelegten Suchaktion herausgezogen worden. 
 
Gegen 18.15 Uhr beendete die Einsatzleitung die Suche. Man sei sich sicher, dass die Lawine weiter niemanden verschüttet hatte.

KLawine
Andermatt ist ein beliebtes Skigebiet in der Schweiz.

Kantonspolizei: „Es ist eine Lawine von beachtlicher Größe.“

Die Suche ging am frühen Abend weiter. "Wir suchen, bis wir den ganzen Lawinenkegel abgesucht haben und zu 100 Prozent sicher sind, dass niemand mehr unter der Schneemasse liegt", sagte Kommandant Reto Pfister von der Kantonspolizei Uri am späten Donnerstagnachmittag. Pfister sagte: "Es ist eine Lawine von beachtlicher Größe."

Die betroffene Skipiste war am Morgen zum ersten Mal in dieser Saison geöffnet worden, sagte der Sprecher der Skiarena Andermatt-Sedrun, Stefan Kern. Sie musste erst noch präpariert und gesichert werden.

Weihnachtswunder in Österreich

26.12.2019, Schweiz, Andermatt: Rettungskräfte sind auf der Suche nach Vermissten, nachdem im Kanton Uri eine gewaltige Lawine auf einer Skipiste niedergegangen ist. Sechs Skiläufer haben überlebt. Zwei von ihnen seien mit leichten Verletzungen aus d
Rettungskräfte suchen nach Vermissten.
© dpa, Urs Flueeler, urf tk k_tk esz

Am Mittwoch hatten Einsatzkräfte schon ein Lawinenopfer in Österreich nach fünf Stunden lebend aus dem Schnee gerettet. Angesichts dieses Zeitraums sprach der zuständige Landesleiter der Bergrettung, Michael Miggitsch, von einem «Weihnachtswunder».

Für die Alpen gilt derzeit eine hohe Lawinengefahr. Einzelne Wintersportler können eine Lawine auslösen. In den vergangenen Tagen hatte es viel Neuschnee in dem Gebiet gegeben.

Die weitere Wetterentwicklung

Auch in der Schweiz wird das Wetter zunächst wechselhafter. Am Wochenende stellt sich aber sehr freundliches Wetter ein.