Anbauversuch für Salzpflanzen in Burg

Eine Probe aus einem Salicornia-Beet wird entnommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Eine Probe aus einem Salicornia-Beet wird entnommen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

11. Juni 2021 - 6:39 Uhr

Burg (dpa/sa) - In einem Gewächshaus in Burg (Jerichower Land) wird derzeit der Anbau des kaum bekannten Gemüses Salicornia erprobt. Ziel des EU-geförderten Projekts sei es, herausfinden, wie oft sich die Pflanzen ernten lassen und unter welchen Bedingungen sie am besten gedeihen, sagten der Geologe Julian Engelmann und der Agrarwissenschaftler Ken Dohrmann. Zusammen mit Partnern soll auch eine mögliche Weiterverarbeitung der Salzpflanzen ausgelotet werden. Sie könnten einen Beitrag leisten bei der Herstellung salzarmer Produkte.

Salicornia, den Engelmann und Dohrmann als Seespargel vermarkten wollen, wächst üblicherweise an salzreichen Küsten. Das blattlose Gewächs schmeckt leicht salzig und würzig.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-947195/2

Quelle: DPA

Auch interessant