RTL News>Stars>

Amber Heard: Sie zu hassen ist der neueste Social-Media-Trend

Fans fordern mit miesen Memes #justiceforjohnny

Amber Heard: Sie zu hassen ist der neueste Social-Media-Trend

Amber Heard wird im Prozess gegen ihren Ex-Mann Johnny Depp emotional.
Amber Heard wird im Prozess gegen ihren Ex-Mann Johnny Depp emotional.
msc, dpa, Jim Lo Scalzo

Amber Heard (36) und Johnny Depp (58) schonen sich vor Gericht nicht. Seit Wochen kommen immer mehr schmutzige und brutale Details aus ihrer kurzen Ehe ans Tageslicht. Er wirft ihr Verleumdung vor und fordert umgerechnet 46 Millionen Euro Schadenersatz. Sie klagt dagegen und fordert die doppelte Summe von ihm. Für viele Social-Media-User steht allerdings schon fest, wer den Prozess verloren hat: Amber Heard. Denn bei Instagram, TikTok und Twitter ist es Trend geworden, Johnnys Ex-Frau zu hassen und sich mit miesen Memes über Amber lustig zu machen.

Böses Bashing von Amber Heard bei Instagram und Co.

Vor allem die Hashtags #amberturd und #mepoo sind bei Amber Heards Hatern beliebt. Beide sind Anspielungen darauf, dass die 36-Jährige ihrem Ex während ihrer Ehe einen Haufen ins Ehebett gemacht haben soll. Behauptet Johnny Depp.

Lesetipp: Johnny Depp fand Kot im Bett – da wollte er die Scheidung

Der Hashtag #mepoo ist besonders zynisch, denn er nimmt nicht nur Ambers Stuhlgang aufs Korn, sondern auch die #MeToo-Bewegung . Die Schauspielerin Alyssa Milano machte den Hashtag 2017 populär, als sie Frauen, die sexuelle Gewalt erlitten haben, dazu aufrief, mit ihm darauf aufmerksam zu machen. Seitdem wurde #metoo millionenfach genutzt und hat weltweit eine breite gesellschaftliche Debatte angestoßen.

Auch Amber Heard wirft Johnny Depp sexuelle Gewalt vor. Er habe sie unter anderem mit dem Hals einer Flasche missbraucht, sagte sie vor Gericht aus. Doch viele Instagram-User sehen in ihr nicht das Opfer, sondern die Täterin.

Fans fordern "Gerechtigkeit für Johnny"

Das liegt vor allem daran, dass Johnny Depp behauptet hat, dass Amber ihn während ihrer Ehe geschlagen habe. Sein Bodyguard sagte im aktuellen Prozess aus, er sei Zeuge eines „Faustschlages ins Gesicht geworden“ .

Für Johnnys Fans ist somit klar: „So sieht jemand aus, der häusliche Gewalt ausübt“. Unter dem Hashtag #justiceforjohnny fordern sie Gerechtigkeit für den „Fluch der Karibik“-Star und werfen Amber Lügen und Manipulation vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Rihanna ist eine „echte Überlebende“, Amber eine „narzistische Lügnerin“

„Kein Make-up kann echte häusliche Gewalt verstecken“, schreibt ein Johnny-Fan bei Instagram und vergleicht Rihannas Polizeifotos, nachdem Chris Brown sie verpügelt hatte, mit dem Foto eines TV-Auftritts von Amber Heard. Rihanna habe nach der Attacke drei Wochen keine öffentlichen Termine wahrnehmen können. Amber Heard hingegen sei nur einen Tag nach einem angeblichen Gewaltausbruch von Johnny Depp in eine Talkshow gegangen. Weder die zwei blauen Augen, noch der Riss in der Lippe, die er ihr angeblich zugefügt hatte, waren sichtbar.

Rihanna sei eine „echte Überlebende“, Amber eine „narzistische Lügnerin“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Im Video: Amber Heard spricht unter Tränen über die Gewalt in ihrer Ehe

Amber Heard schildert Depps ersten Gewaltausbruch Auftritt im Zeugenstand
02:47 min
Auftritt im Zeugenstand
Amber Heard schildert Depps ersten Gewaltausbruch

Der angebliche Haufen im Bett ist DAS Thema bei Instagram

„So ein Gesicht machst du, wenn du ganze Welt rausfindet, dass du ins Bett von Johnny Depp gemacht hast.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Wenn du versuchst, im Gericht eine Träne raus zu pressen. Wenn du so hart presst, dass du aus Versehen einen Haufen machst.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Amber Heards Gesicht, wenn du ihr eine Toilette zeigst und ihr sagst, wofür sie benutzt wird.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

SnapChat-Filter, der von Ambers Gefühlsausbrüchen inspiriert ist?

Bei TikTok, wo die Heard-Hater besonders aktiv sind, schreitet niemand dagegen ein, obwohl die Chinesen 2020 angekündigt hatten, dem Code of Conduct der EU gegen Hass-Posts beizutreten. Und SnapChat musste sich gerade wegen eines neuen und sehr beliebten Filters rechtfertigen, mit dem User sich in ein weinendes und jammerndes Häufchen Elend verwandeln können. Was das Internet zu der Annahme veranlasst, dass er von Amber Heard inspiriert sein könnte. „Totaler Quatsch“, so ein Sprecher von SnapChat. (csp)