Analyse der Körpersprache-Expertin

Am Sarg vereint! So unterschiedlich gehen die Queen-Kinder mit ihren Emotionen um

Kinder der Queen ringen mit ihren Emotionen Kampf gegen die Tränen
01:34 min
Kampf gegen die Tränen
Kinder der Queen ringen mit ihren Emotionen

30 weitere Videos

Die vier Kinder der Queen gehen alle ganz unterschiedlich mit ihrer Trauer nach dem Tod ihrer geliebten Mutter um. Das wurde bei der Mahnwache in der St. Giles' Kathedrale in Edinburgh deutlich. Dort fanden sich König Charles III. (73), Prinz Andrew (62), Prinzessin Anne und Prinz Edward (58) zu einer Mahnwache zusammen, um der Regentin zu gedenken. Nach einer kurzen Prozession standen die Geschwister an jeweils einer Ecke des Sarges und rangen mit ihren Gefühlen. Wie jeder auf seine Weise mit der Situation umging, das liest die Körpersprache-Expertin Judi James an ihren Gesichtern ab. Die Antworten gibt es im Video.

Lese-Tipp: Alle Entwicklungen zum Tod von Queen Elizabeth hier im Liveticker bei RTL.de

Alle gleich und doch anders

Obwohl alle vier Geschwister auf ähnliche Weise positioniert waren, deutete ihre Mimik auf die inneren Kämpfe hin, die sie während des ergreifenden Moments in der Kirche durchlebten. Der König und seine Familie standen an der Seite von vier Mitgliedern der königlichen Bogenschützenkompanie, die mit langen Federhüten und Pfeilen bewaffnet Wache standen.

Lese-Tipp: Von wegen gefühlskalt! Das können wir von den Royals in Sachen Trauer lernen.

Zuschauer beobachteten historischen Moment

Die Öffentlichkeit, die im Laufe des Nachmittags zu Tausenden den Sarg passiert hatte, wurde kurz zurückgehalten, damit die Royals ihren Platz einnehmen konnten. Als die Mahnwache begann, strömten sie jedoch weiter vorbei, was ihnen eine außergewöhnliche Perspektive auf diesen so historischen Moment bot. (lkr)

RTL-Reporterin: "Einmalige Chance, Queen zu verabschieden" Großes Traueraufgebot in Edinburgh
02:18 min
Großes Traueraufgebot in Edinburgh
RTL-Reporterin: "Einmalige Chance, Queen zu verabschieden"

14 weitere Videos