Während ihrer gewalttätigen Ehe

„Am Rande der Selbstzerstörung“: Mel B macht schockierendes Suizid-Geständnis

17. Mai 2021 - 20:16 Uhr

Mel B dachte über Suizid nach

Vier Jahre nach der skandalträchtigen Scheidung von Ex-"Spice Girl" Mel B (45) und ihrem Ehemann Stephen Belafonte (45) kommen nun neue, erschreckende Erkenntnisse aus der Horror-Ehe ans Licht. Mel B gesteht in einem Interview mit dem britischen "Mirror", dass sie sich damals am "Rande der Selbstzerstörung" befand und sogar Suizid in Erwägung zog.

Doch nicht nur mentale Probleme machten die Ehe zum wahr gewordenen Albtraum. Da gibt es ja auch noch den schmutzigen Rosenkrieg rund um Sex, Gewalt, Geld und ein deutsches Kindermädchen. Mel Bs ehemalige Nanny Lorraine Gilles packt im Video zum ersten Mal mit ihrer Wahrheit zum Drama um Mel B und ihren Ex-Mann aus.

Die Sängerin wollte Stephen Belafonte „nicht gewinnen lassen“

Mel B war 10 Jahre lang mit Stephen Belafonte verheiratet.
Mel B war 10 Jahre lang mit Stephen Belafonte verheiratet.
© dpa, Daniel Deme, dd_os_lf kde fdt

Das Trauma, das Mel B in ihrer Beziehung erfahren musste, ist auch vier Jahre nach der Scheidung noch nicht vergessen. Aus Gerichtsdokumenten im Scheidungskrieg geht hervor, dass Stephen Belafonte seine Ex-Frau geschlagen und zum Sex mit anderen Frauen gezwungen haben soll. Der Missbrauch in der zehnjährigen Ehe habe die Sängerin geradewegs in ein tiefes Loch voller mentaler Probleme geführt und sogar Suizidgedanken verursacht. Wie der "Mirror" berichtet, erwog Mel sich das Leben zu nehmen, um ihrer Situation zu entfliehen. Letztlich habe sie sich aber dagegen entschieden, weil ein Suizid "bedeuten würde, dass er (Stephen, Anm. d. Red.) gewinnen würde".

In ihren 2018 erschienen Memoiren "Brutally Honest" (zu Deutsch: "Brutal ehrlich") berichtet die Ex-Kollegin von Victoria Beckham von den körperlichen und verbalen Misshandlungen, die ihr widerfahren sein sollen. Dabei gab die Dreifach-Mama zu, dass sie "in einem Albtraum" gelebt habe, indem sie vorgab, ihr Leben sei perfekt, während sie in Wirklichkeit ihre immense Scham darüber verbarg, dass sie trotz ihres Elends so lange bei Stephen blieb. Das "Spice Girl", das mittlerweile wieder glücklich vergeben ist, heiratete den amerikanischen Filmproduzenten im Juni 2007, ein Jahrzehnt später trennte sich das Paar. Kurz, bevor 2017 ein Prozess im Zusammenhang mit den Vorwürfen der häuslichen Gewalt beginnen sollte, einigten sich Mel und Stephen auf einen privaten Vergleich.

Mel B setzt Zeichen gegen häusliche Gewalt

Nach ihrer Ehe hat sich Mel B mit der Wohltätigkeitsorganisation "Women's Aid" zusammengetan, um ihre eigenen Erfahrungen zu teilen, in der Hoffnung, anderen damit zu helfen. Dafür trat die Sängerin beispielsweise in einem vierminütigen Film über häusliche Gewalt auf, der das öffentliche Bewusstsein dafür schärfen sollte, dass eine von drei Frau auf der Welt körperlicher oder sexueller Gewalt durch einen Partner ausgesetzt ist. (lkr)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hilfe bei Suizidgedanken

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de.