Altmarkregion startet Podcast und stellt Gärten vor

Andreas Brohm, Bürgermeister von Tangerhütte. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

22. Januar 2020 - 11:01 Uhr

Die Altmarkregion rund um Stendal hat ihren ersten Podcast veröffentlicht, um Touristen für ihre Sehenswürdigkeiten zu interessieren. In der ersten, rund sieben Minuten langen Folge geht es um die Gärten in Tangerhütte sowie im nahe gelegenen Briest. Anlass ist das diesjährige Jubiläumsjahr. Sachsen-Anhalt feiert das 20-jährige Bestehen der Gartenträume. Darin sind rund 50 historische Parks in Sachsen-Anhalt zusammengefasst.

Auch die Parks in Tangerhütte und Briest gehören zu dem Netzwerk. Im Podcast kündigt Bürgermeister Andreas Brohm (parteilos) unter anderem an, ein ehrenamtlich geführtes Café im Tangerhütter Schloss in der Hauptsaison täglich zu öffnen. Bisher ist es nur ein Mal im Monat in Betrieb. So soll der Aufenthalt im Park für Gäste attraktiver werden.

Die Region um Stendal, Tangermünde und Tangerhütte sei eine der ersten in Deutschland, die sich mit einem Podcast präsentiere, so Brohm. Der Bürgermeister ist auch Chef der lokalen Aktionsgruppe "Uchte-Tanger-Elbe". Sie versucht nicht zum ersten Mal, mit neuen Ideen auf die Region in der dünn besiedelten Altmark aufmerksam zu machen. So laden die Verantwortlichen sogenannte Altmark-Blogger zu einem Besuch ein. Die Region wirbt auch mit dem Slogan "Luxus der Leere" um neue Eigentümer für leerstehende Immobilien.

Quelle: DPA