Als Strafe fürs Fremdgehen: Frau hackt Ehemann Penis ab

4. Juli 2018 - 18:13 Uhr

Blutige Rache für Untreue

Schlimmes Verbrechen in Thailand: Schon lange verdächtigte Karuna Sarusan ihren Ehemann Siripan, fremdzugehen. Aus Zorn über sein Verhalten entschied sich die Frau eines Nachts zu einer drastischen Tat: Kurz, nachdem er eingeschlafen war, griff sie zu einem 30 Zentimeter langen Fleischermesser und schnitt ihm den Penis ab.

Nachbarn alarmierten die Polizei

Während der 40-Jährige schrie und sich vor Schmerzen wand, warf Karuna das abgetrennte Geschlechtsteil aus dem Fenster – damit es nicht so schnell gefunden werden kann. Die Nachbarn hörten die gequälten Schreie des Mannes und alarmierten die Polizei.

Für das Opfer wird es nie mehr wie vorher

Die 24-jährige Täterin wurde festgenommen. Polizeisprecher Somkid Boonlert berichtet: "Als wir ankamen, hatte das Opfer bereits jede Menge Blut verloren. Die Ärzte im Krankenhaus versuchten noch, das Glied wieder anzunähen, doch nach ihrer Aussage waren die Zellen darin bereits abgestorben." Für Siripan, der unter intensiver medizinischer Beobachtung steht, wird das Leben also nie mehr wie früher.

Karuna plante lange, ihrem Mann den Penis abzuschneiden

Nach ihrer Festnahme gestand Karuna die Tat: "Ich habe immer gesehen, wie er mit anderen Frauen flirtete. Dann fand ich heraus, dass er sich wirklich heimlich mit ihnen trifft. Das hat mich so wütend gemacht, dass ich gar nicht mehr zur Ruhe kam. Ich habe es geplant." Die Frau bleibt vorerst in Gewahrsam und darf ihren Mann nicht sehen.