Allysson Pastrana: Brasilianischer Downhill-Skater stirbt nach Crash mit Motorrad

Skater Alysson Pastrana verunglückte bei der Weltcup-Abfahrt in Rio de Janeiro tödlich
Skater Alysson Pastrana verunglückte bei der Weltcup-Abfahrt in Rio de Janeiro tödlich
© Instagram, Alysson Pastrana

14. November 2018 - 15:46 Uhr

Downhill-Skater rast mit 90 Sachen in entgegenkommendes Motorrad

Tragischer Unfall beim Weltcup der Downhill-Skater: Bei der Viertelfinal-Abfahrt in Rio de Janeiro prallte der Brasilianer Allysson Pastrana frontal mit einem Motorrad zusammen und erlag später seinen schweren Verletzungen. Pastrana wurde nur 18 Jahre alt.

Pastrana hatte keine Chance auszuweichen

Es passierte auf der kurvenreichen Strecke des Tijuca-Nationalparks. Mit rund 90 km/h bretterte der dreimalige brasilianische Junioren-Meister den Downhill-Kurs herunter, ehe ihm in der letzten Kurve ein Motorrad der Skater-Organisation entgegenkam. Der junge Skater hatte bei dem hohen Tempo keine Chance auszuweichen, es kam zur folgenschweren Kollision.

Drei weitere Skater wurden verletzt

Außer dem Youngster wurden noch drei weitere Downhill-Skater in den Unfall verwickelt. Während diese mit leichten Blessuren davon kamen, erlag Pastrana, der nach seinen drei Junioren-Titeln erst in diesem Jahr als Profi zugelassen wurde, im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Veranstaltung wurde nach dem Unglück abgebrochen. Die Skater-Szene ist in tiefer Trauer. Pastrana galt in Downhill-Kreisen als eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente.