Allwetterzoo: Wirbel um schneeweißes Äffchen

Das kleine Guereza-Äffchen sitzt bei seiner Mutter. Foto: ---/Allwetterzoo Münster/dpa/Archiv
© deutsche presse agentur

14. Februar 2020 - 15:50 Uhr

Nach zwei Jahren gibt es wieder Nachwuchs bei den Guereza-Affen im Allwetterzoo Münster: Vor einer Woche sei das Jungtier geboren, es sei schneeweiß und dem äußeren Anschein nach gesund, berichtete der Münsteraner Zoo am Freitag.

Das Tier erfreue nicht nur Besucher und Personal, sondern versetze auch die Tiergruppe von jetzt sieben Guereza-Affen in helle Aufregung, berichtet der Zoo. Die Weibchen und älteren Geschwister des schneeweißen Jungtieres kämpften in den ersten vier Monaten förmlich um die Aufmerksamkeit des neuen Familienmitglieds. Sobald ein Pfleger das Gehege betrete, "sorgen die Großen sofort dafür, dass das Jungtier nach draußen gebracht wird", erzählt Zoo-Kuratorin Simone Schehka laut in einer Pressemitteilung.

Mit dem natürlichen Wechsel der Fellfarbe nach vier Monaten - es wird deutlich dunkler - lässt erfahrungsgemäß der "Kinderbonus" innerhalb der Gruppe spürbar nach. Guerezas, auch Mantelaffen genannt, leben in den feuchten Wäldern von Ost- bis Westafrika - am Kilimandscharo auch in Bergwäldern bis 3000 Meter Höhe.

Quelle: DPA