Tijan Njie: „Nicht wegschauen!“

Mit dieser Geschichte setzt AWZ ein Zeichen gegen Rassismus

28. November 2019 - 13:27 Uhr

Tijan Njie & Torben Neupert: Brisante Geschichte um ihre Rollen

"Nicht wegschauen!" – das will "Alles was zählt" mit der neuesten Geschichte in der Serie deutlich machen. Rassismus ist ein aktuelles Thema in der Gesellschaft, welches auch die Zuschauer bewegt. Mit der Gastrolle Marcel Löhne (gespielt von Torben Neupert) wird gezeigt, dass Fremdenfeindlichkeit auch im Alltag eine Rolle spielt – und unter keinen Umständen geduldet werden darf! "Man muss sich gemeinsam hinstellen und gemeinsam dagegen angehen", appelliert AWZ-Produzent Damian Lott. Im Video gibt's jetzt schon einen Einblick in die brisanten Szenen zwischen Marcel und Mo (gespielt von Tijan Njie) zu sehen.

AWZ zeigt Fremdenfeindlichkeit im Alltag

Marcel hat es schon ab der ersten Sekunde auf Mo abgesehen. Anfangs äußert sich seine Fremdenfeindlichkeit verbal, später kommt es sogar zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Mo wird von Marcel mit Sprüchen wie "Das Äffchen kann sprechen" oder "Bimbo" diskriminiert. Aussagen, die in der Gesellschaft auch im Alltag vorkommen. Damian Lott will daher deutlich machen: "Das kann jeder sein!" Die große Herausforderung für das ganze AWZ-Team war dabei: "Wir müssen sensibel an das Thema rangehen und auf der anderen Seite aber eine große Deutlichkeit vermitteln."

Torben Neupert: „Ich bin definitiv für Offenheit, Vielfalt und gegenseitigen Respekt“

AWZ-Neuzugang Torben Neupert hat sich im Vorfeld intensiv mit dem Thema beschäftigt. Für ihn ist die Rolle eine große Herausforderung, denn privat distanziert er sich zu 100 Prozent von Marcels Einstellung. "Ich bin definitiv für Offenheit, Vielfalt und gegenseitigen Respekt", macht er im Interview deutlich. Auch für Tijan Njie ist die Geschichte nicht ohne: "Privat hat es mich nicht getroffen, innerhalb der Arbeit war es natürlich eine Herausforderung."

Mit seinem Fazit trifft Torben Neupert es auf den Punkt: "Wir wollen realen Rassismus zeigen und den Zuschauern klarmachen, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit immer noch sehr aktuell sind."

„Alles was zählt“ bei TVNOW anschauen

Wie Marcel und Mo aneinander geraten, gibt's schon jetzt bei TVNOW zu sehen.