Getränke zum Schnäppchenpreis

Alles muss raus: Kölner Lanxess arena sucht Lebensmittel-Retter

Die Kölner Lanxess arena verkauft ihre Getränke-Bestände.
© Imago Entertainment, Joko

26. Mai 2020 - 16:32 Uhr

Die Laxess arena bleibt leer, die Lebensmittel-Lager voll

Wie viele Veranstaltungsorte wurde auch die Kölner Laxess arena vom Versammlungsverbot aufgrund der Corona-Pandemie hart getroffen. Seit Anfang März muss die Arena leer bleiben - die Gastronomielager sind hingegen prall gefüllt. Damit Getränke und Lebensmittel nicht ungenutzt ablaufen, hat sich das Management der Arena etwas einfallen lassen: einen großen Ausverkauf mit Drive-in-System.

Getränke-Ausverkauf im Drive-in-Verfahren

Normalerweise finden in der Lanxess arena Konzerte, Comedyshows, Eishockeyspiele und viele weitere Großevents statt. Wann die Gäste wieder in die Halle strömen düfen, ist ungewiss. Mindestens bis zum 31. August - bis dahin gilt das Veranstaltungsverbot der Bundesregierung aufgrund der Corona-Krise - werden die Pforten der Arena jedoch geschlossen bleiben müssen. Weil die Getränkebestände drohen, dem Verfallsdatum zum Opfer zu fallen und entsorgt werden zu müssen, hat sich die ARENA Management GmbH ein Konzept zur Lebensmittelrettung ausgedacht: die "Drive in Arena".

So funktioniert die "Drive in Arena"

Bei der sogenannten "Drive in Arena" können Interessierte am Nachmittag des 30. Mai - ganz nach dem Drive-in-Prinzip - mit dem PKW in die Arena in Köln Deutz fahren, um die feilgebotenen Produkte abzustauben. Zum Verkauf stehen unter anderem Kölsch- und Pils-Fässer, Flaschenbiere sowie verschiedene Sorten alkoholfreier Softdrinks und Wasser. Fußgängern wird der Eintritt zur Veranstaltung übrigens nicht erlaubt, alle Teilnehmer müssen sich an die Mundschutzpflicht halten.

Lebensmittel nachhaltiger einkaufen: 5 Tipps, wie Sie Plastikmüll aus dem Supermarkt vermeiden, finden Sie hier.

VIDEO: Lebensmittelretter gibt Tipps: Diese Lebensmittel sind besonders lange haltbar