Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit

Dieses Presse-Foto in Prinz Harrys und Herzogin Meghans Doku ist ein Fake

Dieses Presse-Foto in Harrys und Meghans Doku ist ein Fake Zweifel an Glaubwürdigkeit
01:56 min
Zweifel an Glaubwürdigkeit
Dieses Presse-Foto in Harrys und Meghans Doku ist ein Fake

Alles Fake bei Herzogin Meghans (41) und Prinz Harrys (38) Doku? Am 8. Dezember ist es so weit: Dann erscheinen die ersten Folgen von „Harry & Meghan“ bei Netflix. In der Dokumentation will das royale Aussteiger-Paar seine Perspektive über die Schwierigkeiten im britischen Königshaus erzählen. Doch offenbar wurde dafür hier und da ein wenig getrickst. Denn jetzt kommt heraus, dass für die Dramatik falsche Szenarien erzeugt wurden. Die gibt es im Video!

Presse-Foto erweckt falschen Eindruck

Ein Foto, das in dem Trailer zur Doku verwendet wird, um zu zeigen, wie Prinz Harry und Herzogin Meghan von der Presse verfolgt werden, wurde tatsächlich bei einer „Harry Potter“-Premiere im Juli 2011 aufgenommen. Fünf Jahre bevor sich das Paar überhaupt kennengelernt hat.

Das Bild zeigt eine Reihe von Fotografen, die ihre Kameras alle auf ein bestimmtes Objekt ausgerichtet haben und lauthals nach dem besten Schnappschuss verlangen. Die Aufnahme wird im Trailer zur Doku an einer Stelle eingeblendet, bevor Harry im Off sagt: „Ich musste alles tun, was ich konnte, um meine Familie zu schützen.“ So erweckt es den Eindruck, dass der Prinz und seine Liebsten von der Presse regelrecht verfolgt wurden.

"Harry Potter"-Premiere statt Royals

Laut „The Sun“ stammt diese Szene aber in Wirklichkeit vom roten Teppich des finalen „Harry Potter“-Films. Damals posierten die Hauptdarsteller Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint im Blitzlichtgewitter – und auch ein Fotograf der britischen Zeitung war vor Ort.

„Ich erinnere mich, dass ich zur Premiere gegangen bin. Es war ein riesiges Ereignis. Scharen und Scharen von Fans waren in den Regen gekommen und hatten über Nacht gezeltet, um die Schauspieler zu sehen. Es gab dort keine Mitglieder der königlichen Familie“, wird der „The Sun“-Mitarbeiter namens Doug zitiert. Und weiter: „Im Netflix-Trailer wird angedeutet, dass die Fotografen, einschließlich mir, versucht haben, ein Bild des königlichen Paares zu machen – aber das ist Unsinn.“

PR-Schlacht um die Aufmerksamkeit Harrys und Meghans Doku-Trailer
01:54 min
Harrys und Meghans Doku-Trailer
PR-Schlacht um die Aufmerksamkeit

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Dieses gefälschte Bild schwächt seinen Standpunkt"

Dass nun ein Bild von dieser Premiere in dem Doku-Trailer auftauche, scheine eine schlechte Bild-Recherche zu sein, heißt es weiter. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Harry es bemerkt hat. Aber Netflix war hier nachlässig, da es Harrys Kommentar zum Schutz seiner Familie schwächt. Dieses gefälschte Bild schwächt seinen Standpunkt“, so die britische Adels-Expertin Ingrid Seward zu dem Fauxpas. Der Streaming-Dienst hat sich bisher noch nicht zu dem Foto geäußert. (tma)