Zu groß war der Trauer-Andrang

Alles abgeriegelt: Jan Fedders (†64) Grab ist für Fans gesperrt

"Großstadtrevier"-Star Jan Fedder war bei Fans außerordentlich beliebt - sie alle wollen jetzt Abschied nehmen.
© dpa, Georg Wendt, gwe

23. Januar 2020 - 6:30 Uhr

Jan Fedder starb am 30. Dezember 2019

Alle wollen teilhaben am Tod von Schauspiel-Legende Jan Fedder (†64), der am 30. Dezember 2019 nach langem Krebsleiden für immer eingeschlafen ist. Seine Grabstätte auf einem Hamburger Friedhof war in den letzten Tagen von Besuchern nur so überrannt worden - sie alle wollten von ihrem Star ganz nah Abschied nehmen. Für die Friedhofsmission eine echte Herausforderung. Sie hat dem Fan-Ansturm jetzt ein jähes Ende gesetzt.

Fünf Meter Abstand zum Grab

 Jan Fedder geb. 14.01.1955 - gest. 30.01.2020 Grabstätte auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg *** Jan Fedder born 14 01 1955 died 30 01 2020 Gravesite at the Ohlsdorf cemetery in Hamburg Jan Fedder
Jan Fedders Grab wurde regelrecht von Fans überlaufen - jetzt ist es gesperrt.
© imago images/APress, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Eine dicke Metallkette ist vor dem sogenannten Patengrab aus dem Jahr 1899 gespannt, wie neue Fotos im Netz zeigen. Weil die Info durchgesickert ist, auf welchem Friedhof Fedder begraben liegt, waren hunderte Fans zum Grab gepilgert, haben Blumen, Kerzen und Fan-Artikel niedergelegt. Doch nicht alle sollen friedlich getrauert haben. Weil zeitweise sogar Gedränge geherrscht habe, Blumen zertreten, Alkoholdosen abgestellt und die Totenruhe gestört worden sei, habe man sich für Vorsichtsmaßnahmen entschieden, so die "Bild". Das Grab ist jetzt nur noch aus etwas Entfernung einsehbar.