RTL News>Tv>

Alle auf den Kleinen: Oliver Pocher unter Beschuss

Alle auf den Kleinen: Oliver Pocher unter Beschuss

Oliver Pocher hat Pech auf dem heißen Stuhl

Oliver Pocher muss in seiner Show "Alle auf den Kleinen" gegen einen Herausforderer beim Spiel "Der heiße Stuhl" antreten. Dabei kommt es nicht nur auf Wissen an, sondern auch auf viel Glück.

Herausforderer Jan wird vom Publikum gewählt um gegen Oliver Pocher anzutreten. Beim Spiel "Der heiße Stuhl" sitzt jeder der beiden auf einem freibeweglichen Stuhl. Nacheinander müssen die beiden Fragen beantworten und sitzen dabei vor einer Kanone, die per Zufallsgenerator ausgelöst wird. Wird eine Frage falsch beantwortet, muss derjenige solange vor der Kanone sitzen bleiben bis eine richtige Antwort kommt, erst dann wird der jeweils andere vor die Apparatur gefahren. Wer Pech hat, sitzt also vor der Kanone, wenn die Zeit abgelaufen ist. Nur das Publikum sieht den Countdown. Wer fünf Ladungen abbekommen hat, hat verloren.

"Jan-Variante" führt zum Sieg

"Alle auf den Kleinen"-Kandidat Jan beantwortet zunächst alle Fragen falsch. Erst kurz vor Ende des Countdowns schafft er es, eine Frage richtig zu beantworten, sodass Oliver Pocher das Pech hat und die erste Ladung abbekommt. "Zur falschen Zeit am falschen Ort", kommentiert Heiko Wasser die Nudeln samt Soße, die Pocher nun im Gesicht kleben hat. Auch in der zweiten Runde hat der "Kleine" weniger Glück. Zwar weiß er mehr als sein Herausforderer, dennoch läuft bei ihm der Countdown erneut ab und somit bekommt er eine Ladung Kleister ab. "Das kann nicht sein", schimpft Oliver Pocher und wütet: "Der weiß gar nichts, aber ich bekomme alles in die Fresse. Ich spiele jetzt eine Runde wie Jan." Doch obwohl er sich extra viel Zeit lässt und Fragen falsch beantwortet, ist das Glück auf der Seite des Herausforderers – Pocher bekommt auch die dritte Ladung ab - sehr zur Erheiterung des Publikums.

In der nächsten Runde wendet Oliver Pocher die "Jan-Variante" besser an, so dass von da an Jan die restlichen Ladungen abbekommt. Nach einer erfolgreichen Aufholjagd und jeder Menge Glück feiert Oliver Pocher das "größte Comeback in der Geschichte von 'Alle auf den Kleinen'", wie Heiko Wasser es nennt, und gewinnt am Ende sogar die Show.