Alle auf den Kleinen: Oliver Pocher geht eiskalt baden

26. Oktober 2013 - 0:28 Uhr

Beim "Eiskalten Quiz" kriegt Oliver Pocher richtig "auf den Sack"

Vor dem Spiel "Eiskaltes Quiz" steht es bei 6 zu 7 für Oliver Pocher. Doch "Der Kleine" sollte sich nicht zu früh freuen. Schließlich erwischt der bevorstehende Wettkampf besonders die männlichen Kandidaten bei "Alle auf den Kleinen" eiskalt.

Oliver Pocher und seine Gegner Eik, Melanie und Sascha müssen in Badwannen sitzend Quizfragen beantworten. Allerdings ist das Wasser in den Badewannen statt der optimalen Temperatur von 36 Grad nur 23 Grad warm. Wer meint eine Quizfrage beantworten zu können, drückt den Buzzer. Bei einer falschen Antwort, gibt's für den entsprechenden Kandidaten einen Kübel Eiswasser in die ohnehin kühle Badewanne. Ist die Antwort aber richtig, so bekommen seine drei Konkurrenten die eisige Abkühlung. Wenn bei einer Frage niemand buzzert, bekommen alle einen Eimer Eiswasser verpasst. Für jede richtige Antwort gibt's außerdem einen Punkt in Form eines Quietscheentchens, das dann vom Wannenrand ins Wasser kommt. Aus der Wanne steigen dürfen nur diejenigen, deren fünf Quietscheentchen alle im Wasser schwimmen. Das Spiel ist beendet, wenn Oliver Pocher aus der Wanne steigt.

Oliver Pocher: "Wollt ihr mal mein Glied sehen?"

Während Melanie die meisten Fragen richtig beantwortet, leiden ihre männlichen Konkurrenten unter ständigen Eiswasser-Attacken. Sascha jammert: "Nicht so auf die Eier bitte!" Oliver Pocher sieht das genauso und vermutet eine böse Absicht: "Immer auf den Sack, meine Fresse noch mal! Das kann man auch unten reinkippen." Als es Melanie dann doch mal erwischt, empfindet sie die Wassertemperatur als "angenehm". Völlig verdient, schwimmen schon relativ bald alle ihre Entchen im Wasser, sodass Melanie als Erste aus der Badewanne steigen darf. Oliver Pochers Wassertemperatur sinkt hingegen auf 3 Grad, bevor alle seine Entchen im Wasser schwimmen und er die Wanne verlässt. Er nimmt das ertragene Leid mit Humor: "Wollt ihr mal mein Glied sehen?" Sascha ist sich sicher: "Da dürfte doch nichts mehr zu sehen sein." Die Schmerzen haben sich gelohnt, denn nach dem Eisquiz steht es 7 zu 9 für Oliver Pocher.