11. Januar 2016 - 11:52 Uhr

Finger weg von Alkohol in der Schwangerschaft

Schwanger und gelegentlich mal ein Gläschen Bier oder Sekt: Das ist doch okay, denkt rund jeder vierte Deutsche in einer aktuellen Umfrage. Doch stimmt das wirklich? Nein, sagen die Ärzte.

Denn: Schon kleinste Mengen Alkohol können über die Plazenta auf den Fötus übergehen und schwere Schäden beim ungeborenen Kind verursachen. Für werdende Mütter gilt daher: Finger weg vom Alkohol! Was genau passieren kann, wenn Sie hin und wieder Alkohol trinken, sehen Sie im Video.