Alfred-Krupp-Gymnasium in Essen

Lehrerin schwänzt für die Politik die Schule

09. April 2019 - 19:45 Uhr

Eltern und Schüler sind sauer

Bei den Schülern des Alfred-Krupp-Gymnasiums in Essen fällt immer häufiger der Französisch-Unterricht aus. Lehrer-Mangel? Längere Krankheit? Hier ist der Grund ein anderer: Ihre Lehrerin, Waldeburga Isenmann, sitzt nämlich für die CDU im Rat der Stadt Essen. Ratsmitglieder haben einen Anspruch darauf, nicht zur Arbeit zu gehen, wenn sie zu politischen Terminen müssen. Die Eltern befürchten nun dadurch, dass ihre Kinder nicht genug auf die Abiturprüfungen vorbereitet werden.

Isenmann sieht sich im Recht

Frau Isenmanns Anwalt Christoph Pipping gibt an, dass teilweise Monate vorher bekannt sei, an welchen Terminen die Lehrerin fehlt. "So dass grundsätzlich von der Schulleitung eine Vertretung eingesetzt werden könnte, wie er im Video oben erklärt.

Bezirksregierung will Abhilfe schaffen

Da Walburga Isenmann rechtlich nichts anzukreiden ist, hat die Bezirksregierung Düsseldorf jetzt angekündigt, dass sie der Schule helfen wolle. Eine Vertretungslehrerin für den Französisch-Unterricht wird wohl schon gesucht.