Die TV-Legende feiert 86. Geburtstag

Alfred Biolek erzählt offen im RTL-Interview: „Ich möchte keine 100 werden“

10. Juli 2020 - 10:55 Uhr

Alfred Biolek liebt das Leben, sorgt aber auch vor für seinen Tod

Alfred Biolek (85) gehört zu den größten Legenden der deutschen Fernseh-Landschaft. Mit der Talkshow "Boulevard Bio" und der Kochsendung "alfredissmimo" begeisterte er bis zu seinem TV-Abschied 2006 ein Millionenpublikum. Am Freitag feiert der studierte Jurist seinen 86. Geburtstag – und natürlich darf für einen Alfred Biolek der Genuss dort nicht zu kurz kommen: "Ich feiere zu Hause mit zehn Leuten, die ich als gute, enge Freunde eingeladen habe. Und ein befreundeter Koch macht für uns dann ein schönes Menü." Er selber stellt sich nicht mehr in die Küche: "Seit ich so alt bin, koche ich nicht mehr. Ich lasse jetzt für mich kochen", schmunzelt er. Doch so sehr er das Leben auch liebt, Biolek ist sich auch bewusst, dass es irgendwann zu Ende sein wird. "Ich habe keine Angst vor dem Tod", sagt er im Interview mit RTL. In unserem Video verrät er, dass er dafür auch schon gewisse Vorkehrungen getroffen hat.

"Man soll es lassen, wie es kommt"

"Ich habe eine Patientenverfügung", erzählt Biolek. "Wenn das Sterben sichtbar ist und vor einem steht, will ich nicht, dass man Einfluss nimmt und versucht, das zu verhindern. Man soll es lassen, wie es kommt. Es sollen nicht andere versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. Das habe ich festgelegt." Sollte Biolek schwer erkranken und seinen Willen nicht mehr äußern können, soll sein Adoptivsohn Scott (50) die Entscheidungen treffen, die dann notwendig werden: "Ich versuche mich mental und emotional darauf vorzubereiten", sagt Scott Biolek. "Aber ich hoffe, dass Alfred noch seinen 95. Geburtstag feiert, auch wenn ich glaube, dass er das nicht möchte." Biolek lacht: "Ich möchte keine 100 werden, da ist man glaube ich zu alt."

"Je älter ich werde, desto mehr Dinge funktionieren nicht mehr"

Aber Bioleks 86. Geburtstag steht bereits vor der Tür. Und wie jeder in diesen Tagen muss er ihn leider im Zeichen von Corona feiern. Fühlt sich Biolek durch die Pandemie in seiner Lebensqualität beschnitten? "Ja", sagt er. "Weil ich kaum noch raus konnte und keine Besuche haben konnte. Diese Nähe zu anderen Menschen, die ich immer sehr geschätzt habe und die immer ein großer Teil meines Lebens war, konnte ich nur sehr eingeschränkt haben." Doch am Freitag wird die TV-Legende endlich mal wieder im Kreise ihrer Freunde feiern können. "Je älter ich werde, desto mehr Dinge funktionieren nicht mehr so wie früher. Das respektiere ich", sagt Biolek. Aber feiern – das kann er immer noch...