Sie will anderen Mut machen, nicht wegzusehen

Alena Gerber geschockt von Spanner-Attacke auf ihre Tochter (3)

01. Mai 2021 - 14:56 Uhr

"Ekelhafteste Sache, mit der ich je konfrontiert war"

Model und Moderatorin Alena Gerber ist immer noch völlig aufgelöst. Vor ihren Augen spielte sich kürzlich eine Spanner-Attacke auf ihre dreijährige Tochter ab. Das schockierende Erlebnis schildert die 31-Jährige im Video. "Das war mit Abstand die krankeste, falscheste und ekelhafteste Sache, mit der ich je konfrontiert war!"

„Ab einem gewissen Punkt hat sein Körper eine Reaktion gezeigt"

Auf den ersten Blick keine ungewöhnliche Situation: Eine Mutter wartet mit ihrer Tochter vor einem Check-in-Schalter in einer Schlange am Airport. So geschehen bei Alena Gerber, die auf ihrer Rückreise von einem Urlaub auf den Malediven am Flughafen von Istanbul umsteigen musste. Doch beim Warten merkte die Ehefrau von Fußballer Clemens Fritz schnell, dass etwas nicht stimmt. Ein Mann nimmt ihre Tochter auf seltsame Art und Weise mit seinem Blick ins Visier. Dass Alena ihm körperlich demonstriert, dass sie sein Verhalten wahrnimmt, stört den Mann offenbar nicht.

"Ich habe seinen Blick gesucht, um ihm zu zeigen, ich sehe, was du machst", so Alena. Schließlich habe sie ihn dabei mit dem Handy gefilmt, doch auch das sei ihm egal gewesen. "Ab einem gewissen Punkt hat sein Körper eine Reaktion gezeigt und dann ist mir wirklich die Hutschnur geplatzt", berichtet Alena, die lange mit sich gehadert habe, ob sie das Erlebte publik machen soll. Doch: Mit ihren offenen Worten will sie anderen Mut machen, nicht wegzusehen. Sie selbst habe sich in dem Moment wie entwaffnet gefühlt und schließlich Hilfe beim Bodenpersonal gesucht.