Dort, wo die Touristen baden

Albtraumurlaub in der Türkei: Hier fließt Abwasser ins Meer

17. Mai 2019 - 13:20 Uhr

Der Strand wird zur Kloake

"Es stinkt. Es stinkt bestialisch!" So der Hilferuf einer in der Türkei lebenden Deutschen. Cornelia Giffing wendet sich an Urlaubsretter Ralf Benkö, da die Strandwächter, denen sie ihre Beobachtungen geschildert hatte, nicht reagieren. Im Urlaubsort im türkischen Avsallar nahe Alanya fließt aus einem offenliegenden Rohr Abwasser ins Meer - und zwar direkt an dem kleinen Strandabschnitt, in dem die Touristen baden.

Der Erholungsort verwandelt sich in eine Kloake - und auch sonst entspricht die Situation am Strandabschnitt nicht gerade dem Bild eines Traumurlaubs. Im Video sehen Sie, wie schlimm die Lage ist und warum Cornelia Giffing sich nun sogar um die Gesundheit der Urlauber sorgt.

Update: Benachbarte Hotels reagieren auf unsere Recherche

Die Gästebetreuerin eines benachbarten Hotels bestätigt diese Beobachtungen. Per Telefon informiert Sie uns, dass Sie sich die Kloake angesehen hat und es dort tatsächlich nach Gülle stinkt. Offenbar war ein Abwasser-Rohr verstopft, ist dann geplatzt und die Behörden hätten zu spät, beziehungsweise gar nicht reagiert. Das im Bau befindliche Hotel direkt an der Problemstelle habe aber zugesagt, das Leck innerhalb eines Tages abzudichten. "Mittlerweile ist das Abwasser aber schon deutlich weniger geworden", so die Gästebetreuerin.

Die Kloake zieht viele Mücken an

Allein am Rücken hat Werner Zerres 28 Mückenstiche.
Allein am Rücken hat Werner Zerres 28 Mückenstiche.
© RTL

Bauarbeiten, Stromkabel, die quer über den Sandstrand und sogar durchs Meer verlaufen und vor allem das Abflussrohr, aus dem gelbes, stinkendes Wasser läuft - nicht nur Cornelia Giffing findet, dass diese Zustände zum Himmel stinken. Erika und Werner Zerres machen Langzeiturlaub in dem türkischen Ort. Angeblich passiert es regelmäßig jedes Jahr, dass sich stinkende Güllepfützen am Strand bilden. Das Ehepaar floh nun von dort, nachdem es um die 50 Mal von Mücken gestochen wurde, die von der Kloake angezogen wurden. Diese Stiche sähen nicht gut aus, so die Urlauber. Sie haben uns ein Foto geschickt.

Hotels haben bisher nicht reagiert

Um diesen Strandabschnitt handelt es sich.
Um diesen Strandabschnitt handelt es sich.
© Google Maps

Viele betroffene Urlauber sollen bereits Kontakt zum Ordnungsamt vor Ort aufgenommen haben - bisher ohne Erfolg.

Wir halten Sie weiterhin über die Situation auf dem Laufenden.