Alaska: Ex-Senator bei Flugzeugabsturz getötet

11. Februar 2016 - 15:22 Uhr

Beim Absturz eines einmotorigen Wasserflugzeugs im US-Staat Alaska sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen.

Wie der US-Sender CNN berichtete, ist der ehemalige US-Senator Ted Stevens unter den Opfern. Seine Familie sei über den Tod des 86-jährigen Republikaners informiert worden, hieß es. Besondere Tragik: 1978 wurde Stevens' Frau bei einem Flugzeugabsturz getötet. Er selbst überlebte.

An Bord waren auch der Nordamerika-Chef des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS, Sean O'Keefe. Er und sein mitreisender Sohn überlebten das Unglück, wie das Unternehmen mitteilte. Neben ihnen kamen zwei weitere Menschen mit dem Leben davon.

Nach Medienberichten waren O'Keefe und Stevens zusammen mit ihren Söhnen zu einem Jagdausflug unterwegs. Insgesamt waren neun Personen an Bord. Nach ersten Angaben der US-Luftfahrtbehörde FAA überlebten mindestens zwei Insassen den Unfall schwer verletzt.