"Alarm für Cobra 11": Semir Gerkan ist am Boden zerstört

08. November 2013 - 8:13 Uhr

Eheprobleme und ein missglückter Rettungsversuch

Der Tag fängt nicht gut an für Semir Gerkan in "Alarm für Cobra 11": Als Ben Jäger ihn nachmittags zur Arbeit abholen will, liegt Semir schlafend auf der Couch - total fertig, um sich herum ist vom Pizzakarton über Familienfotos alles verstreut.

Semir ist verzweifelt: Andrea ist weg und hat die Kinder mitgenommen. Trotzdem rafft er sich auf und macht sich mit Ben auf den Weg zu seiner Schicht. Im Auto macht er seinem Frust Luft:"Andrea braucht ne Auszeit! Wie viel Paare kennst du, die nach einer Auszeit wieder zusammenkommen?"

Ein tödlicher Crash

Plötzlich erfordert jedoch etwas ganz Anderes Semirs und Bens volle Aufmerksamkeit: Ein Auto rast unkontrolliert die Autobahn entlang, direkt auf einen schweren Unfall mit einem Gefahrguttransporter zu. Der Fahrer kann nicht bremsen, und Ben versucht, ihn auszubremsen - das funktioniert nicht. Semir muss nun während der Fahrt versuchen, den Gurt des unfreiwilligen Rasers zu öffnen und ihn irgendwie rüberzuziehen, aber er schafft es nicht. Der junge Mann rast in den Tod. Semir ist verzweifelt: "Ich hatte ihn schon fast!"