Alarm für Cobra 11: Paul Renner und Semir Gerkhan auf lebensgefährlicher Verbrecherjagd

Paul startet eine riskante Rettungsaktion Alarm für Cobra 11: Risiko
07:23 min
Alarm für Cobra 11: Risiko
Paul startet eine riskante Rettungsaktion

30 weitere Videos

Dem skrupellosen Geschäftsmann Torben Wilders auf der Spur

Im großen Staffelfinale von "Alarm für Cobra 11" taucht ein alter Bekannter auf der Wache auf. Frank Stolte (Johannes Brandrup), ein ehemaliger Kollege von Semir Gerkhan (Erdogan Atalay), braucht die Hilfe der "Cobra 11". Der Ex-Polizist wurde bei seinem Auslandseinsatz in Bosnien gelinkt. Frank soll verantwortlich für die Ermordung seines Kollegen Jan Rehberg sein. Semir und Paul Renner (Daniel Roesner) finden schnell den wahren Schuldigen: Torben Wilders (Thomas Lawinky). Er wollte Jan Rehberg aus dem Weg schaffen, da dieser zu viel über seine illegalen Waffengeschäfte wusste. Doch Jan lebt noch und ist auf der Flucht vor dem skrupellosen Geschäftsmann.

Paul Renner im Kampf mit einem unbekannten Angreifer

Semir Gerkhan, Frank Stolte bei der Befragung von Jan Rehberg in einer Fabrikhalle.
Semir Gerkhan und Frank Stolte befragen Jan Rehberg. Warum sind Wilders und dessen Männer hinter ihm her?
RTL

Noch bevor der zunächst totgeglaubte Jan Rehberg mit seiner Frau und seinem Sohn aus Deutschland fliehen kann, stellen Frank und Semir ihn in einer alten Fabrikhalle. Sie wollen ein für alle Mal wissen, was hier gespielt wird. Währenddessen hält Paul vor der Halle Wache. Die "Alarm für Cobra 11"-Ermittler ahnen, dass ihnen Wilder und seine Männer dicht auf den Fersen sind. Als Paul beobachtet, wie sich drei bewaffnete Männer der Halle nähern, wird er plötzlich von hinten angegriffen. Doch der "Cobra 11"-Ermittler kann sich befreien. Er holt sofort zum Gegenschlag aus und entwaffnet den unbekannten Angreifer. Als dieser daraufhin zu einem schweren Brecheisen greift, sieht Paul nur noch eine Chance: Mit einem gekonnten Tritt schleudert er dem Unbekannten einen herumliegenden Schraubenschlüssel gegen den Kopf und schlägt ihn dann mit einer Glaswasserflasche k.o. Sofort warnt Paul seinen Kollegen: "Semir, du musst da raus. Sie sind schon da."

Erbarmungslose Schießerei in der Fabrikhalle

Frank Stolte (Johannes Brandrup, l.) und Jan Rehberg (Jürgen Lehmann) versuchen den Gangstern zu entkommen, doch nur einem von ihnen gelingt die Flucht...
Frank Stolte und Jan Rehberg fliehen durch die Fabrikhalle vor den Schüssen von Wilders Männern.
RTL / Guido Engels, RTL, Risiko

In diesem Moment beginnt eine erbarmungslose Schießerei in der Fabrikhalle. Kompromisslos feuern die Handlanger von Wilders ihre Waffen ab. Semir gelingt es durch einen gezielten Schuss gegen die Lüftung eine Explosion auszulösen und ihnen so den Weg zu versperren – jedoch nicht lang. Während ihnen die Killer immer näherkommen, fliehen Frank und Jan durch die verwinkelten Gänge der Fabrik. Durch die wahllosen Schüsse in der Halle kommt es zu einer gewaltigen Explosion. Frank stürzt. Er ruft seinem Freund Jan panisch zu: "Lauf! Hau ab, Mann!" In diesem Moment kommt Wilders mit zwei Männern und nimmt den ehemaligen "Alarm für Cobra 11"-Ermittler als Geisel.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Rettung in letzter Sekunde

Jan rennt unterdessen um sein Leben. Plötzlich wird er von einem Schuss ins Bein an seiner Flucht gehindert. Paul beobachtet, wie auf den am bodenliegenden Jan ein Auto zurast. Wild entschlossen, den Fahrer zu stoppen, springt er aufs Autodach und klopft gegen die Scheiben. Auch Semir hat die gefährliche Situation erkannt und eilt Jan in seinem Polizeiwagen zur Hilfe. Mit rasender Geschwindigkeit fährt er frontal auf den Mörder zu. Kurz vorm Aufprall warnt Semir seinen Kumpel: "Paul, an deiner Stelle würde ich jetzt abspringen." Kurz nachdem sein "Cobra 11"-Kollege sich vom Autodach geworfen hat, springt auch Semir aus dem fahrenden Wagen. Nur Sekunden später prallt sein Auto ungebremst gegen das des Killers. Beide Wagen explodieren mit riesiger Stichflamme. Jan ist gerettet.