Alarm für Cobra 11: Im Fußballstadion wird es für Semir und Alex hochgefährlich

31. Oktober 2014 - 11:15 Uhr

Kugelhagel im Parkhaus

Semir Gerkhan und Alex Brandt geraten in gefährliche Verwicklungen mit dem Geheimdienst. Nach dem Mord an dem Rentner und eigentlichen Geheimagenten Johannes Stiller entpuppt sich dessen Frau Elena ebenfalls als ehemalige Top Spionin - und prompt sind die Helden von "Alarm für Cobra 11" zwischen den Fronten des BND und dem russischen Auslandsgeheimdienst.

Alarm für Cobra 11: Im Fußballstadion wird es für Semir und Alex hochgefährlich
Alex Brandt entkommt dem Kugelhagel und einer hochgefährlichen Explosion

Ist der BND-Abteilungsleiter Köster ein Verräter oder nicht? Hat er etwas mit dem Tod von Stiller zu tun? Elena setzt alles daran, den Mord an ihrem Ehemann zu rächen. Köster selbst erzählt aber eine ganz andere Version: Er hat angeblich mit Stiller zusammengearbeitet, um mit einem ausgetüftelten Plan einen Maulwurf beim BND zu enttarnen. Dafür hat er sich angeblich bei dem Russen Boris als Überläufer getarnt.

Im vollbesetzten Kölner Fußballstadion kommt es bei einem Spiel des FC Köln zum dramatischen Showdown: Elena ist im Alleingang auf einer gefährlichen Mission und versucht, Semir und Alex, die die Operation der Geheimdienstler enttarnen wollen, aus. Sie sitzen in den Katakomben fest und können nicht eingreifen, als es in der VIP-Loge zu einem Treffen der Agenten kommt. Elena Stiller ist unterdessen mit einer erbeuteten Waffe unterwegs, um Köster zu töten. Sie richtet die Waffe auf ihn: "Verräter!" Dann zwingt sie die beiden, mit in die Tiefgarage zu kommen. Sie will mit ihnen an einen entlegenen Ort fahren, um sie zu töten - davor sollen sie noch ihr eigenes Grab schaufeln.

"Ich habe mir das Agentenleben anders vorgestellt!"

Alex und Semir konnten sich inzwischen befreien und entdecken die drei. Bevor sie das Parkhaus erreichen, taucht aber noch Kösters Frau Fabienne auf, die sich zu seiner schrecklichen Überraschung ebenfalls als Agentin entpuppt und ihn erschießen will. In diesem Moment sind Semir und Alex zur Stelle, es kommt zu einer Schießerei und einer spektakulären Verfolgungsjagd. Alex rast mit Semirs Wagen dem Agenten hinterher. Im stetigen Kugelhagel fängt dessen Auto Feuer und explodiert. Alex kann sich gerade noch vor der Detonation retten. Zwischen Elena und Köster kommt es zur Versöhnung, sie erkennt, dass sie sich in ihm getäuscht hat. Semir stellt am Ende erschöpft fest: "Ich habe mir das Agentenleben anders vorgestellt. Irgendwie eleganter!"