Do | 20:15

Alarm für Cobra 11: Für diesen Stunt stand Daniel Roesner in einem Feuerball

Roesner verrät: "Ich stand wirklich in einem Feuerball!"
Roesner verrät: "Ich stand wirklich in einem Feuerball!" Alarm für Cobra 11 00:48

Besonderer Effekt für Flashback-Szene

In "Showtime für Paul" musste Daniel Roesner nicht nur auf der Strip-Bühne alles geben. Auch an Dramatik hatte die Folge einiges zu bieten. So musste Autobahn-Cop Paul Renner mit ansehen, wie sein guter Freund bei einer Explosion ums Leben kommt. Für den Effekt bei der Flashback-Szene haben sich die Kollegen von "Alarm für Cobra 11" etwas Besonderes ausgedacht. Die Bilder und wie Daniel den Dreh empfand, seht ihr in unserem Webvideo.

So verdammt nah war diese Explosion

Alarm für Cobra 11: Set-Foto von Daniel Roesner alias Paul Renner.
Set-Foto von Daniel Roesner alias Paul Renner: Sein Gesicht spiegelt sich in dem Sicherheitsglas. Im Film ist von der Scheibe dann nichts mehr zu sehen. © action concept

In der Szene, in der Paul Renner sich an den Crash erinnert, kommt der Feuerball der Explosion erneut auf ihn zu. Um den dramatischen Effekt besonders realistisch zu gestalten, wurde eine Explosion ganz nah an Daniel Roesners Gesicht abgefeuert. "Ich habe wirklich in einem Feuerball gestanden", erzählt Daniel Roesner.

Geschützt wurde der Schauspieler durch eine feuerfeste Scheibe, die zwischen ihm und dem Unfallwagen aufgestellt wurde. So konnte die Explosion so nah gezündet werden. Die Scheibe ist dann im anschließenden Film nicht mehr zu sehen.

Weitere spannende Einblicke in die Arbeit der "Alarm für Cobra 11"-Kollegen, gibt es übrigens hier im ausführlichen Making-Of zur Serie. Die ganze Folge ist wie immer auch auf TV NOW abrufbar.

Alles zu Alarm für Cobra 11

Der Gangster-Wagen wird in die Luft katapultiert

Alarm für Cobra 11: Geld regiert die Welt

Der Gangster-Wagen wird in die Luft katapultiert