Alarm für Cobra 11: Dramatische Rettungsaktion aus dem fahrenden LKW

16. Oktober 2015 - 7:29 Uhr

Datenübergabe endet fast in einer Katastrophe

Nervenaufreibender Showdown bei "Alarm für Cobra 11" in der Folge "Space": Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) und Alex Brandt (Vinzenz Kiefer) stoßen auf das verlassene Versteck von Katja Schubert und Thomas Bernhardt, die auf der Flucht vor den Erpressern sind. Noch ist Katja im Besitz der geheimen Helios-Daten, hinter denen die Verbrecher her sind.

Mit Hilfe einer schriftlichen Nachricht von Katja können Semir Gerkhan und Alex Brandt den geplanten Übergabeort für die Daten an einem Abwrackplatz ausfindig machen. Dort steht Katja bereits den Verbrechern gegenüber und fordert ihren von ihnen entführten Sohn Paul zurück. Anderenfalls droht sie, die Daten auf der Stelle in die Schrottpresse zu schmeißen. Der verwundete Thomas hat sich versteckt und liegt mit einer Waffe auf der Lauer. Mit einem Warnschuss bringt er die Entführer aus dem Konzept, der kleine Paul kann aus der Hand der Entführer fliehen. Katja wird jedoch niedergeschlagen, es kommt zu einer Schießerei. Unterdessen versteckt sich Paul auf einem offenen LKW. Semir und Alex erreichen in diesem Moment den Ort des Geschehens. Die Verbrecher kapern den Wagen im allgemeinen Kampfgetümmel und rasen mit Paul hinten drauf davon.

Rettung in allerletzter Sekunde

Semir, Alex und Katja nehmen die Verfolgung auf. Sie schaffen es in einer rasanten Fahrt, neben den Transporter zu gelangen, wo Paul sich in einer Röhre versteckt hat. In einer dramatischen Aktion bei voller Fahrt versucht Alex, den Jungen von der Ladefläche des LKW rüber ins Auto zu ziehen. Es wird immer gefährlicher, der Wagen gerät ins Schlittern. Trotzdem versucht Alex es nochmal. Endlich traut sich Paul, Alex die Hand zu reichen. Mit einem gewaltigen Ruck zieht er den Kleinen zu sich rüber. In letzter Sekunde, denn kurz darauf crasht der Transporter gegen eine Absperrung und stürzt in den Rhein.