Fr | 01:35

Alarm für Cobra 11: Das waren die teuersten und explosivsten Szenen

Größte Explosion, aufwändigste Folge
Größte Explosion, aufwändigste Folge Unsere "Cobra 11" - Highlights im Video 01:32

Bereits mehr als 6.000 Autos geschrottet

In der neuen Staffel "Alarm für Cobra 11" erwarten euch natürlich wieder jede Menge atemberaubende Stunt-Szenen. Für die aufwendigen Explosionen und Stunts der Serie werden zwischen fünf und zwanzig Autos verbraucht. In 22 Jahren wurden somit schon rund 6.000 Fahrzeuge geschrottet. Als kleine Einstimmung auf die neuen Folgen haben wir ein paar der teuersten und größten Knaller im Video zusammengestellt.

Der größte Knall

Paul Renner (Daniel Roesner, r.) und Semir Gerkhan (Erdogan Atalay)
Das hier ist der bisher größte Knall bei bei "Alarm für Cobra 11" © MG RTL D

Die bisher größte Cobra 11-Explosion gab es in der Folge "Tödlicher Profit", die im Frühjahr 2016 ausgestrahlt wurde. In der Szene überschlägt sich ein 15 Meter langer Tanklaster hochkant und explodiert dabei. Für die Explosion wurden 200 Liter Benzin und 6kg Sprengstoff verwendet. Drei Wochen lang wurde die aufwendige Szene geplant. 17 Mitarbeiter des Stunt-Teams brauchten ganze 7 Stunden, um das Ganze vor Ort vorzubereiten. Für die Sicherheit sorgten zwei Feuerwehrwagen mit einer zehnköpfigen Mannschaft.

Die aufwändigste Folge

"Alarm für Cobra 11", Folge "Überschall"
In der Folge "Überschall" (Frühjahr 2012) "landete" ein Eurofighter auf der Autobahn. © MG RTL D

Ein riesen Aufwand wurde für die Folge "Überschall" im Jahr 2012 betrieben. Die Folge spielt im Umfeld der Luftwaffe. Dafür drehte das Team mit Unterstützung der Bundeswehr im Flugbetrieb der Eurofighter in Rostock-Laage. Für die Szene, in der der Eurofighter auf der Autobahn landet, wurde mit einem originalgetreuen Nachbau des Jets gedreht. Um den Flieger auf die Filmautobahn im Kreis Düren zu bekommen, war ein Spezialtransport mit vier LKW vonnöten.

Das außergewöhnlichste Auto

In der Folge "72 Stunden Angst" hatte K.I.T.T. einen besonderen Gastauftritt.
In der Folge "72 Stunden Angst" hatte K.I.T.T. einen besonderen Gastauftritt. © MG RTL D

Es ist wohl nicht nur Semirs Kindheitstraum gewesen: Einmal Michael Knight zu spielen und mit seinem schwarzen Auto K.I.T.T. Verbrecher zu jagen. In der Folge "72 Stunden Angst" bekamen Semir und sein damaliger Serien-Kollege Ben die Chance mit dem Pontiac Firebird über die Autobahn zu brettern. Schade nur, dass es im wahren Leben keinen Turbo Boost gibt.

Noch mehr Lust auf jede Menge Action und spektakuläre Stunts? Dann könnt ihr euch noch jede Menge Folgen von "Alarm für Cobra 11" auf TV.now angucken.

Alles zu Alarm für Cobra 11

Jagd auf das Kölner Verbrecher-Dreigestirn

Alarm für Cobra 11: Weiberfastnacht

Jagd auf das Kölner Verbrecher-Dreigestirn