Aktionäre von Borussia Dortmund treffen sich online

Der Signal Iduna Park, das Stadion von Borussia Dortmund, spiegelt sich in der Fassade. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild
Der Signal Iduna Park, das Stadion von Borussia Dortmund, spiegelt sich in der Fassade. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

02. Dezember 2021 - 3:51 Uhr

Dortmund (dpa) - Überschattet von der erneuten Reduzierung der Zuschauerzahlen kommen heute die Aktionäre von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zur Hauptversammlung zusammen. Wegen der Corona-Pandemie findet das Treffen wie bereits 2020 als Videokonferenz statt. Der Fußball-Bundesligist hatte wegen der fehlenden Zuschauer-Einnahmen das Geschäftsjahr 2020/2021 mit einem Verlust von 72,8 Millionen Euro abgeschlossen.

Seit Anfang der Saison 2021/2022 durfte sich die börsennotierte Borussia Dortmund KGaA wieder über Einnahmen durch den Ticketverkauf freuen. In der vierten Corona-Welle aber zog jetzt das Land Nordrhein-Westfalen wegen der erneut hohen Infektionszahlen die Reißleine. Für das Spitzenspiel gegen Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) musste der Verein kurzfristig alle 67.000 verkauften Tickets wieder stornieren. Wie viele Zuschauer ins Stadion dürfen, war zuletzt noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-218370/2

Quelle: DPA