2019 M03 15 - 13:53 Uhr

Im Fall der in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" behandelten Betrügereien über die Internetplattform Ebay sucht die Polizei weiter nach zwei Männern. Der verursachte Schaden soll bei rund 220.000 Euro liegen. "Wir haben bislang schon einige Hinweise von Anrufern bekommen", sagte Olaf Rothardt von der zuständigen Polizeiinspektion Heidekreis. "Eine heiße Spur ist aber noch nicht dabei."

In Bad Fallingbostel hatte der mutmaßliche Haupttäter mit gefälschten Papieren ein Bankkonto eingerichtet und dann einen Account bei dem Auktionsportal erstellt. Anschließend verkaufte er zunächst zuverlässig und zu günstigen Preisen, so bekam er gute Bewertungen. Ende 2016 begann er jedoch, teure Fernseher und Computer anzubieten - aber die voraus bezahlten Artikel kamen bei den Kunden nie an. Die Polizei vermutet, dass es die Produkte nie gegeben hat. Als der Betrug aufgedeckt wurde, setzte sich der Mann ab. Nach ihm und einem mutmaßlichen Komplizen wird nun gesucht.

Quelle: DPA