AirAsia-Absturz: Maschine zu rasant gestiegen?

Bei dem AirAsia-Absturz im Dezember kamen alle 162 Insassen ums Leben.
Bei dem AirAsia-Absturz im Dezember kamen alle 162 Insassen ums Leben.
© dpa, Ario Tanoto

21. Januar 2015 - 20:54 Uhr

Geschwindigkeits-Messinstrument möglicherweise defekt

Das in Indonesien abgestürzte AirAsia-Flugzeug hat kurz vor dem Unglück ungewöhnliche Messdaten zum Flugverlauf geliefert. Der Transportminister sagte im Parlament, die Maschine sei deutlich zu rasant gestiegen, aber Ermittler meinten, das sei ein voreiliger Schluss.

Das Geschwindigkeits-Messinstrument könne auch defekt gewesen sein und falsche Daten geliefert haben, sagte Wisnu Darjono, der Direktor für Sicherheit bei der Luftfahrtbehörde. "Vielleicht ist die Maschine zu schnell gestiegen, vielleicht auch nicht", sagte er. Verlässliche Informationen könnten erst nach der vollen Auswertung der Flugschreiber gemacht werden.