Air-Berlin-Inventar wird versteigert: Flugzeugsitze unterm Hammer

Sich noch einmal fühlen wie bei Air Berlin: Diese Schoko-Herzen kommen im Januar unter den Hammer (Symbolbild).
© dpa, Gregor Fischer, fis jai

06. Januar 2018 - 11:47 Uhr

Bestand reicht vom Flugzeugsitz bis zum Schoko-Herz

Wer voller Nostalgie an einen Flug mit Air Berlin zurückdenkt, hat demnächst die Chance, sich ein besonderes Erinnerungsstück zu sichern. Das Inventar der insolventen Fluggesellschaft wird ab Mitte Januar versteigert; unter den Hammer kommen Sitze aus Business- und Economy-Class, Servierwagen und natürlich die kleinen Schoko-Herzen.

Erlös der Air-Berlin-Versteigerung soll in Insolvenzmasse fließen

Die Forderungen von rund einer Millionen Gläubiger erfüllen – so lautet die Mammutaufgabe für Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther. Der Verkauf der Tochtergesellschaften LG Walter und Niki war dafür ein wichtiger Schritt, ein weiterer soll nun in den nächsten Wochen folgen. Die insolvente Airline versteigert über das Hamburger Auktionshaus Dechow so ziemlich alles, was das Air-Berlin-Logo trägt: Sitze, Servierwagen, Geschirr, Decken und natürlich die bekannten Schoko-Herzen. Das Luftfahrt-Portal 'Aerotelegraph' berichtete zuerst über die anstehende Auktion, ein Air-Berlin-Sprecher bestätigte die Information. Mengen und Mindestgebote sind bisher nicht bekannt, der gesamte Erlös fließt jedoch mit in die Insolvenzmasse.