Let's-Dance-Kandidat

Ailton macht sich große Sorgen um Werder Bremen

Ailton
© dpa, Carmen Jaspersen, crj kno hak

12. Februar 2020 - 14:56 Uhr

Sorgenfalten bei Ailton

Die Lage von Werder Bremen wird immer prekärer. Nach der Niederlage gegen Union Berlin ist der viermalige Deutsche Meister noch tiefer in den Tabellenkeller gerutscht. Der Werder-Legende Ailton, Kandidat bei Let's Dance 2020, treibt das die Sorgenfalten auf die Stirn.

Let's-Dance-Kandidat: "Ich habe Angst"

Der Brasilianer, der von den Bremern wegen seiner Statur und Geschwindigkeit liebevoll "Kugelblitz" genannt wird, sagte nun: "Wenn ich die Tabelle sehe, habe ich Angst." Der SVW steht mit dem schlechtesten Torverhältnis der Liga auf Platz 17, fünf Punkte vom rettenden Ufer entfernt. "In den letzten vier Jahren hatten wir dreimal Abstiegskampf. Vielleicht ist das Glück irgendwann aufgebraucht", sagte der Bundesliga-Torschützenkönig von 2004, der große Erfolge mit Werder feierte, der 'Sport Bild'.

Ailton will zurück nach Deutschland

Aktuell lebt der 46 Jahre alte Ex-Kicker in den USA, doch das soll sich noch in diesem Jahr ändern: "Meine Frau Rosseli und ich wollen 2020 komplett zurückkehren. Deutschland ist mein Land!" Vielleicht kommt es ja zu einem Comeback am Osterdeich, schon im Dezember bot Ailton dort seine Dienste  an: "Meine Tür ist immer offen. Jeder bei Werder hat meine Nummer. Sie müssen mich nur anrufen." Insbesondere bei der Suche nach südamerikanischen Talenten würde der Brasilianer den Grün-Weißen gerne helfen.

Hier geht's zum nächsten Spieltag und zur Tabelle.