RTL News>News>

Agrarministerin Julia Klöckner: Afrikanische Schweinepest erreicht Deutschland

Agrarministerin Julia Klöckner

Afrikanische Schweinepest erreicht Deutschland

Agrarministerin Julia Klöckner zu Schweinepest Nach erstem Fall in Deutschland
00:58 min
Nach erstem Fall in Deutschland
Agrarministerin Julia Klöckner zu Schweinepest

30 weitere Videos

Afrikanische Schweinepest in Deutschland bestätigt

Die Afrikanische Schweinepest ist erstmals in Deutschland nachgewiesen worden. Die für Menschen ungefährliche Tierseuche ist bei einem toten Wildschwein in Brandenburg bestätigt worden, wie Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Tierseuche für Menschen ungefährlich

Berlin, Pressekonferenz mit Julia Klöckner zum Gesetz gegen das Kükentöten Pressekonferenz zum Thema Kuekentoeten mit BM Julia Kloeckner in Berlin, 09.09.2020. Berlin Germany *** Press conference on killing cows with BM Julia Kloeckner in Berlin, 09
Schweinepest trifft aber Deutschland als einen der größten Schweinefleisch-Exporteure Europas hart.
www.imago-images.de, imago images/photothek, Xander Heinl/photothek.net via www.imago-images.de

Die für Haus- und Wildschweine hochansteckende und meist tödliche Afrikanische Schweinepest hat nun also auch Deutschland erreicht. Ein in Brandenburg unweit der Grenze zu Polen aufgefundenes totes Wildschwein sei laut amtlichen Analysen mit dem Virus infiziert gewesen, teilte Klöckner mit. Das Friedrich-Loeffler-Institut, das als nationales Referenzlabor Verdachtsfälle abklärt, brachte den endgültigen Nachweis. Damit verliert Deutschland den Status als „seuchenfrei“.

Für Menschen gilt die Tierseuche als ungefährlich. Sie trifft aber Deutschland als einen der größten Schweinefleisch-Exporteure Europas hart. China und andere asiatische Länder verhängen in der Regel Importverbote für Fleisch aus Regionen, in denen die Pest festgestellt wurde. Bei den Bauern gibt es deshalb große Sorgen vor wirtschaftlichen Auswirkungen.

Afrikanische Schweinepest kursiert seit Monaten in Polen

ARCHIV - 23.12.2019, Brandenburg, Frankfurt (Oder): Tino Pöschke (l) und Alexander Pertsch von der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) errichten nördlich von Frankfurt (Oder) auf dem Deich am deutsch-polnischen Grenzfluss Oder einen Schutzzaun
Brandenburg hatte einen 120 Kilometer langen Elektroschutzzaun an der Grenze errichtet.
ppl tba wst, dpa, Patrick Pleul

Ein Übertreten der Tierseuche nach Deutschland wird seit längerem befürchtet. Seit mehreren Monaten kursiert die Afrikanische Schweinepest in Polen. Im März wurde im Nachbarland ein daran gestorbenes Wildschwein nur etwas mehr als zehn Kilometer vor der Grenze zu Deutschland entdeckt. Als Ursache für die Verbreitung in Europa wird die illegale Entsorgung von Speiseabfällen vermutet, die den Erreger enthielten.

Brandenburg hatte in den Kreisen Oder-Spree und Spree-Neiße sowie in der Stadt Frankfurt (Oder) einen 120 Kilometer langen Elektroschutzzaun an der Grenze errichtet. Er soll Wildschweine aufhalten. Ein fester Schutzzaun im Kreis Spree-Neiße ist geplant. Auch am sächsischen Grenzverlauf wurde ein Zaun gebaut.