Afrika: Mit dem Handy zahlen ohne eigenes Konto

RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Afrika

In Kenia hat sich ein interessantes Banken-Modell durchgesetzt, mit dem Wasserrechnungen, Strom oder Lebensmittel bezahlt werden können: Die Handy-Bank.

17,3 Millionen Kenianer nutzen die Handybank Mpesa für ihre Zahlungsgeschäfte – in Städten und in abgelegenen Dörfern – und der Service der Handybank eines Mobilfunkunternehmens ist besser als der vieler deutscher Bankhäuser.

Man braucht nur ein spottbilliges Handy - und das haben inzwischen 85% der Afrikaner - und dann geht es los. Ganz ohne eigenes Konto bei einer Bank. Wie es geht, erklärt RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault.