Wieder Tumulte durch algerische Fans in Frankreich

Afrika-Cup: 282 Festnahmen nach Algerien-Sieg

© Imago Sportfotodienst

15. Juli 2019 - 10:49 Uhr

Schwere Unruhen nach Finaleinzug

In Frankreich ist es erneut zu schweren Unruhen durch algerische Fußball-Fans gekommen. Nach dem 2:1-Halbfinalsieg gegen Nigeria beim Afrika-Cup nahm die Polizei landesweit 282 Fans fest. Das teilte das französische Innenministerium mit. 249 Personen blieben in Gewahrsam.

Ausschreitungen nicht zum ersten Mal

Bereits nach Algeriens Sieg im Viertelfinale wenige Tage zuvor hatte es in ganz Frankreich, wo viele Menschen mit algerischen Wurzeln leben, große Ausschreitungen gegeben. In Montpellier wurde eine Frau überfahren und tödlich verletzt. Dazu kam es zu mehreren Verletzten und über 70 Festnahmen.

Im Finale des Afrika-Cups trifft Algerien auf die Nationalmannschaft des Senegals.