Afghanistan: Tote bei Angriff auf Behörde

Beim Angriff eines Selbstmordkommandos auf eine Behörde in der südostafghanischen Provinz Paktika sind am Dienstagmorgen mehrere Menschen getötet worden. Zwei der Angreifer und zwei Polizisten seien bei den Gefechten in der Provinzhauptstadt Scharan ums Leben gekommen, teilte das Innenministerium in Kabul mit.

Insgesamt vier Selbstmordattentäter hätten die Behörde für Kommunikation gestürmt, die dem Informationsministerium untersteht. Die Kämpfe der Polizei mit den beiden verbliebenen Angreifern dauerten an.

Zu dem Angriff sei es gekommen, als die Mitarbeiter der Behörde ihre Büros öffneten, teilte das Ministerium weiter mit. Die Unruheprovinz Paktika grenzt an Pakistan an.