Afghanistan: Selbstmordattentäter töten vier Menschen

Zwei Selbstmordattentäter haben am Samstag in der ostafghanischen Provinz Laghman vier Menschen mit in den Tod gerissen.

31 Menschen seien verletzt worden, als die Attentäter kurz hintereinander ihre Sprengsätze zündeten, sagte der Provinzgouverneur. Die Männer seien mit Fahrrädern unterwegs gewesen. Der erste Attentäter habe sich vor einem Polizeiposten in die Luft gesprengt, der zweite wenige hundert Meter entfernt.